Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Training zum GP von Malaysia

Lüthi weiter in Form – Aegerter krank und weit zurück

24.10.14, 10:49

Greift erneut das Podest an: Tom Lüthi. Bild: AZHAR RAHIM/EPA/KEYSTONE

Tom Lüthi bestätigte am ersten Trainingstag zum GP von Malaysia in Sepang seine Topform. Der Emmentaler fuhr auf Tagesrang 4. Die Tagesbestzeit in der Moto2 sicherte sich WM-Leader Esteve Rabat. Er war am Ende 0,319 Sekunden schneller als der Franzose Johann Zarco.

Stark geschwächt stieg der in den letzten Rennen kriselnde Dominique Aegerter in den Sattel. Den Oberaargauer plagen seit Mittwoch heftige Halsschmerzen. Mit Rang 26 und 1,905 Sekunden Rückstand lag er noch einen Rang hinter Randy Krummenacher. Robin Mulhauser, der am vergangen Sonntag wegen Kopfschmerzen nach Trainingsstürzen auf den GP von Australien verzichtet hatte, wurde mit über sieben Sekunden Rückstand Letzter. (ram/si)



Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schweizer Töff-Traumpaar

Eine Ehe mit zwei Schlafzimmern und viel Zoff

Tom Lüthi (27) und Dominique Aegerter (23) nächste Saison im gleichen Team. Aegerter wird stärker von dieser Ehe mit zwei Schlafzimmern und einem Haushalt profitieren. 

Beide Fahrer behalten ihre eigenständigen technischen Teams und werden auf dem Rennplatz in zwei verschiedenen Boxen arbeiten. Aber die ganze Logistik wird zusammengeführt und von Aegerters bisherigem Teammanager Fred Corminboeuf geführt. Es ist also eine Ehe mit zwei Schlafzimmern und einem Haushalt. Trotz getrennten Schlafzimmern ist die Nähe zu gross. 

Die Ehe ist offiziell geschlossen und nun beginnen die Flitterwochen. Dominique Aegerter und Tom Lüthi werden erst einmal erklären, …

Artikel lesen