Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Basketball

Kobe Bryant zieht an Michael Jordan vorbei und ist nun drittbester NBA-Punktesammler aller Zeiten



abspielen

Geschafft! Kobe Bryant knackt Michael Jordans Marke im Spiel gegen die Timberwolves. video: youtube/NBA

Kobe Bryant verdrängt Basketball-Legende Michael Jordan von Platz drei in der ewigen Bestenliste der NBA-Punktesammler.

Beim 100:94-Sieg seiner Los Angeles Lakers bei den Minnesota Timberwolves sammelte der 36-jährige Superstar in der Nacht auf Montag 26 Zähler und zog damit an Jordan vorbei.

Vor der Partie hatten dem Lakers-Star noch neun Punkte zur Marke seines Kindheitsidols gefehlt. Insgesamt hat Bryant in seiner bereits 19 Jahre währenden NBA-Laufbahn bislang 32'310 Punkte während der regulären Saison gesammelt – zum Rekord von Abdul-Jabbar fehlen allerdings noch mehr als 6000 Zähler.

Bei der Partie in Minneapolis überholte Bryant sein Vorbild Jordan mit einem Freiwurf Mitte des zweiten Viertels. Die Partie wurde unterbrochen, Spieler beider Seiten gratulierten Bryant. (dux/si/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dieser NBA-Star erfuhr gerade mitten im Spiel, dass er getradet wurde

Harrison Barnes spielt mit den Dallas Mavericks gegen die Charlotte Hornets, als ihn der Trainer vom Feld nimmt. Dort wird dem Olympiasieger beschieden, dass man ihn soeben an ein anderes Team abgegeben hat.

Regelmässig wird der Ruf laut, das nordamerikanische System mit Drafts und Trades auf den europäischen Sport zu übertragen. Nun ist das System wieder einmal wegen seiner Unzimperlichkeit in den Schlagzeilen.

Die Dallas Mavericks haben Harrison Barnes mitten in der Partie gegen die Charlotte Hornets darüber informiert, dass man ihn getradet hat. Nichts ahnend erfuhr Barnes, dass er ab sofort ein Spieler der Sacramento Kings ist.

Barnes, ein Erstrunden-Draft und NBA-Champion 2015 mit den Golden …

Artikel lesen
Link zum Artikel