DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NBA

Pelicans rupfen die Hawks – Sefoloshas Team kassiert nach 19 Siegen in Serie die erste Niederlage im neuen Jahr



Feb 2, 2015; New Orleans, LA, USA; New Orleans Pelicans forward Anthony Davis (23) reacts after a basket against the Atlanta Hawks during the third quarter of a game at the Smoothie King Center. The Pelicans defeated the Hawks 115-100. Mandatory Credit: Derick E. Hingle-USA TODAY Sports

Anthony Davis hat mit 29 Punkten grossen Anteil an Atlantas erster Niederlage im neuen Jahr. Bild: Reuters

NBA-Leader Atlanta lernt nach 19 Siegen hintereinander erstmals wieder die Niederlage kennen. Die Hawks, seit dem 27. Dezember ungeschlagen, verlieren auswärts bei den New Orleans Pelicans 100:115.

Letzte Bezwinger der Hawks waren am 26. Dezember die Milwaukee Bucks. Danach entschied das Team aus Georgia 19 Partien in Folge zu seinen Gunsten, ehe am Montag die Pelicans der Erfolgsserie ein Ende bereiteten. Atlantas Niederlage in New Orleans war diskussionslos. Die Gastgeber gewannen jedes Viertel, nach dem ersten Abschnitt führten sie bereits 32:22. Topskorer für die Pelicans war Anthony Davis mit 29 Punkten.

Atlanta, das nun bei 40 Siegen und neun Niederlagen steht, trat ohne Thabo Sefolosha an. Der Waadtländer ist an der rechten Wade verletzt und wird wohl erst gegen Ende März wieder einsatzbereit sein. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil er den Schiri beschimpft hat: Zlatan für vier Spiele gesperrt

PSG-Star Zlatan Ibrahimovic wird für seine Schiedsrichter-Beleidigung im Spiel gegen Bordeaux für vier Spiele gesperrt. Nach der 2:3-Niederlage gegen Bordeaux hatte Stürmerstar Ibrahimovic im Kabinengang lautstark gegen den Schiedsrichter und einen seiner Assistenten gewettert.

«Einen so schlechten Schiedsrichter wie in diesem Scheiss-Land habe ich aber noch nie gesehen. Dieses Land verdient den PSG nicht!», flucht Ibrahimovic.

Ibrahimovic entschuldigte sich danach für seinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel