DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

6:13 Minuten im Einsatz

Siegreiches NBA-Debüt von Clint Capela mit den Houston Rockets



San Antonio Spurs guard Kyle Anderson, right, attempts to pass the ball around Houston Rockets center Clint Capela (15) during the fourth quarter of an NBA basketball game, Thursday, Nov. 6, 2014, in Houston. The Rockets defeated the Spurs 98-81. (AP Photo/Patric Schneider)

Capela (l.) gibt gegen die Spurs vollen Einsatz. Bild: AP/FR170473 AP

Clint Capela gestaltet sein NBA-Debüt siegreich. Der 20-jährige Genfer kommt bei Houstons 98:81-Heimsieg gegen Meister San Antonio Spurs während 6:13 Minuten zum Einsatz.

Zwar traf Capela keinen seiner vier Freiwürfe und blieb ohne Punkte, doch immerhin liess er sich drei Defensivrebounds und einen Assist gutschreiben. Er ist erst der zweite Schweizer nach Pionier Thabo Sefolosha, der in der nordamerikanischen Profi-Liga zum Einsatz kommt. In der vergangenen Saison spielte Capela, Sohn eines Angolaners und einer Kongolesin, noch in Frankreichs erster Division für Chalon-sur-Saône. 

Die Rockets kamen zum sechsten zweistelligen Sieg in Serie und sind zum Saisonauftakt das beste Team der Liga. Ihr Topskorer im Spitzenspiel war Dwight Howard. Der Center kam auf 32 Punkte und 16 Rebounds. Bei NBA-Champion San Antonio, der je zwei Siege und Niederlagen auf dem Konto hat, wurden allerdings Tim Duncan (38) und Manu Ginobili (37) schonungshalber nicht eingesetzt. Die Spurs hatten innert 24 Stunden ihr zweites Spiel zu bestreiten. In solchen Situation gibt San Antonios Trainer Gregg Popovich seinen zwei älteren Stars jeweils frei. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Keine OP nötig

Frank Feltscher mit Wadenbeinbruch

Bitterer Einstand für Frank Feltscher bei Aarau: Nur einen Tag nach der Offizialisierung des Transfers von GC zum FCA zieht sich Feltscher in der Testpartie gegen Wohlen (2:2) einen Wadenbeinbruch zu.

 Der FC Aarau schreibt auf seiner Homepage, dass eine Operation nicht notwendig sei. Man gehe von einer Ausfalldauer von vier bis sechs Wochen aus. 

Artikel lesen
Link zum Artikel