Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Atlanta Hawks tun sich ohne den verletzten Sefolosha in den NBA-Playoffs schwer

28.04.15, 08:14 28.04.15, 09:44
NBA player Thabo Sefolosha, 30, of the Atlanta Hawks is seen escorted out of the 10th Precinct of the New York Police Department (NYPD) in Manhattan, New York April 8, 2015. NBA player Chris Copeland of the Indiana Pacers and his wife were stabbed during a dispute outside a New York City nightclub early on Wednesday and hospitalized with non-life-threatening injuries, according to police and media reports. Two Atlanta Hawks players were taken into custody for interfering with the arrest and trying to prevent police from setting up a crime scene. Police identified them as Pero Antic, 33, and Thabo Sefolosha, 30, both of Atlanta.  REUTERS/Andrew Kelly

Thabo Sefolosha wurde im Rahmen einer Messerstecherei von der Polizei verhaftet und fehlt den Hawks seither mit einem Wadenbeinbruch. Bild: ANDREW KELLY/REUTERS

Die Atlanta Hawks, das Team des verletzten NBA-Schweizers Thabo Sefolosha (Saisonende), tun sich in den Playoffs schwer.

Zwischen dem souveränen Qualifikationssieger aus Atlanta und den Brooklyn Nets, welche die Qualifikation in der Eastern Conference bloss auf Platz 8 beendet haben, steht es in der Achtelfinalserie nach vier Spielen 2:2. Das vierte Spiel in New York gewannen die Brooklyn Nets mit 120:115 nach Verlängerung. Deron Williams, der mit dem US-Dream-Team zweimal an Sommerspielen olympische Goldmedaillen gewann, skorte 35 Punkte für die Brooklyn Nets. (dux/si)

NBA-Playoffs, Achtelfinal

Brooklyn Nets – Atlanta Hawks 120:115 (Stand 2:2)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Türe weit offen

FCZ-Frauen mit Kantersieg in der Champions League 

Die Frauen des FC Zürich sind auf gutem Weg, zum zweiten Mal hintereinander in die Achtelfinals der Champions League einzuziehen. Die Schweizer Meisterinnen siegten in der Runde der letzten 32 im Hinspiel auswärts beim kroatischen Vertreter Osijek deutlich mit 5:2. 

Die Zürcherinnen gerieten zweimal in Rückstand (10. und 52.), ehe sie in der zweiten Halbzeit ein Feuerwerk zündeten und innert 15 Minuten aus dem 1:2 ein 4:2 machten. Captain Fabienne Humm liess sich als zweifache …

Artikel lesen