Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NBA

Golden State feiert 22. Saisonsieg – Capela ist bei Houston-Niederlage überzählig

December 18, 2014; Oakland, CA, USA; Golden State Warriors guard Andre Iguodala (9) dribbles the basketball against Oklahoma City Thunder guard Reggie Jackson (15) during the third quarter at Oracle Arena. The Warriors defeated the Thunder 114-109. Mandatory Credit: Kyle Terada-USA TODAY Sports

Andre Iguodala und seine Kumpels dominieren zurzeit die NBA. Bild: X02835

Die Golden State Warriors sind in der NBA weiterhin das Mass aller Dinge. Die Kalifornier feiern in der Nacht auf Freitag ihren 22. Saisonsieg.

Die Warriors bezwangen zuhause die Oklahoma City Thunder trotz eines frühen 17-Punkte-Rückstands 114:109. Überragender Mann beim NBA-Leader war Stephen Curry mit 34 Punkten und 9 Assists. Bei Oklahoma, dem Ex-Team des Schweizers Thabo Sefolosha, schied Superstar Kevin Durant in der zweiten Spielhälfte mit einer Knöchelverletzung aus. Zuvor glänzte der 26-jährige Amerikaner mit 30 Punkten.

Der Genfer Clint Capela war bei der 90:99-Heimniederlage seiner Houston Rockets gegen die New Orleans Pelicans überzählig. (si/cma)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«The Punch» – wie ein Faustschlag zwei Menschenleben und die NBA drastisch veränderte

9. Dezember 1977: Basketballer Kermit Washington streckt Rudy Tomjanovich mit einem unüberlegten Faustschlag brutal nieder. Das hat weitreichende Folgen. Das Opfer entkommt dem Tod nur knapp, der Täter wird fortan geächtet und die Liga packt ihr Gewaltproblem an der Gurgel – symbolisch gesprochen.

Die NBA der 1970er Jahre unterscheidet sich drastisch von der heutigen. Sie gleicht mehr der NHL. Der Sport ist extrem physisch, Schlägereien sind an der Tagesordnung. Es dominieren nicht die brillanten Techniker, sondern die rohen Arbeiter, die «Enforcer».

Auch Kermit Washington ist so ein Enforcer. Der Power Forward der Los Angeles Lakers wird vor allem für seine physischen Qualitäten geschätzt. Diese kommen auch an diesem Sonntag, dem 9. Dezember 1977, im legendären «Forum» zum Tragen.

Im …

Artikel lesen
Link to Article