DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Capelas Houston Rockets vor dem Einzug in die Playoff-Viertelfinals



Houston Rockets' Clint Capela (15) causes Dallas Mavericks' Monta Ellis (11) to lose control of a dribble on a drive to the basket in the second half of Game 3 in an NBA basketball first-round playoff series Friday, April 24, 2015, in Dallas. The Rockets won 130-128. (AP Photo/Tony Gutierrez)

Clinta Capela glänzt mit Effizienz. Bild: Tony Gutierrez/AP/KEYSTONE

Die Houston Rockets stehen unmittelbar vor dem Einzug in die NBA-Playoff-Viertelfinals. Das Team des Genfers Clint Capela gewinnt auch das dritte Spiel auswärts gegen die Dallas Mavericks (130:128).

In der Best-of-7-Serie führen die Rockets, die zuvor ihre zwei Heimspiele gewonnen hatten, mit 3:0 Siegen. In Spiel 4 in der Nacht auf Montag Schweizer Zeit kann damit im Duell der zwei texanischen Klubs bereits die Entscheidung zugunsten Houstons fallen.

Clint Capela kam in 6:08 Minuten Einsatzzeit auf immerhin sieben Punkte. Der 20-jährige Westschweizer war mit seinen zwei Würfen vom Feld sowie allen drei erhaltenen Freiwürfen erfolgreich. Topskorer bei den Rockets war James Harden, dem mit 42 Punkten ein persönlicher Bestwert in den Playoffs gelang. Beeindruckend waren auch die 26 Rebounds, die sich Center Dwight Howard sicherte. Für die Mavericks kamen Monta Ellis sowie der Deutsche Dirk Nowitzki auf jeweils 34 Punkte. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach skurriler Aussage

FIFA fordert Untersuchung nach Rassismus-Skandal in Italien 

Nach dem Rassismus-Eklat um FIGC-Präsidentschaftskandidat Carlo Tavecchio hat die FIFA vom italienischen Verband eine Untersuchung des Falls gefordert. 

Man habe den FIGC in einem Schreiben darum gebeten, notwendige Schritte einzuleiten, teilte der FIFA Weltverband Montag mit. Tavecchio, der für das Amt des Verbandspräsidenten in Italien kandidiert, hatte Ende vergangener Woche mit rassistischen Aussagen in der Debatte um ausländische Spieler in der Serie A für einen Skandal gesorgt. 

«England …

Artikel lesen
Link zum Artikel