bedeckt, wenig Regen
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport kompakt
NBA

Sterling stimmt Clippers-Verkauf zu

NBA

Sterling stimmt Clippers-Verkauf zu

05.06.2014, 10:13
Donald Sterling.
Donald Sterling.Bild: Mark J. Terrill/AP/KEYSTONE

Der wegen rassistischer Äusserungen von der National Basketball Association (NBA) gesperrte Milliardär Donald Sterling hat dem Verkauf seines NBA-Klubs Los Angeles Clippers zugestimmt. Auch seine Schadenersatzklage in Milliardenhöhe gegen die NBA werde der 80-Jährige fallen lassen, teilte sein Anwalt mit.

Sterling war Ende April von der NBA mit einer lebenslangen Sperre und einer Busse in Höhe von 2,5 Millionen Dollar belegt worden, weil auf zwei veröffentlichten Aufzeichnungen zu hören ist, wie er sich im Gespräch mit seiner Freundin diskriminierend über Afro-Amerikaner geäussert hat.

Der ehemalige Microsoft-Chef Steve Ballmer will die Clippers für zwei Milliarden Dollar kaufen. Vollzogen werden kann der Deal allerdings erst nach einer Bestätigung durch den Ausschuss der anderen Klub-Eigentümer. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!