DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer in der NHL

Nino Niederreiter erzielt beim Sieg in Boston sein zweites Saisontor



Nino Niederreiter eröffnet das Skore beim Auswärtssieg von Minnesota in Boston in der 5. Minute. nhl.com

In der NHL erzielte Nino Niederreiter in der Nacht auf Mittwoch sein zweites Saison-Tor. Beim 4:3-Auswärtssieg von Minnesota gegen Boston eröffnete er das Skore in der 5. Minute. Niederreiter verwertete aus kurzer Torentfernung einen Pass des Österreichers Thomas Vanek. Minnesota geriet zwar in der Folge mit 1:3 in Rückstand, konnte aber mit drei Treffern im Schlussdrittel eine spektakuläre Wende herbeiführen.

Mark Streit feierte mit den Philadelphia Flyers gegen die Los Angeles Kings einen 3:2-Heimsieg nach Verlängerung. Der Berner brillierte dabei mit einer Plus-3-Bilanz. Das entscheidende Tor in der Overtime schoss Brayden Schenn in der 63. Minute.

Damien Brunner hatte mit New Jersey in Pittsburgh einen guten Start erwischt. In der 26. Minute gingen die Devils mit 3:1 in Führung. Dann aber brachen die Gäste ein. Pittsburgh gewann am Ende mit 8:3. Brunner verliess das Eis mit einer Minus-1-Bilanz.

Rookie Mirco Müller durfte seinen zweiten Assist in seiner Debüt-Saison bejubeln. Beim 3:2-Auswärtserfolg nach Penaltyschiessen seiner San Jose Sharks bei Colorado war er massgeblich am 1:0 in der 10. Minute beteiligt. Müllers Schuss war die ideale Vorlage für den Ablenker von Torschütze Brent Burns.

Eine Heimniederlage musste Goalie Jonas Hiller mit Calgary einstecken. Die Flames unterlagen trotz Überlegenheit Montreal mit 1:2 nach Penaltyschiessen. Hiller zeigte 18 Paraden, sein Landsmann Raphael Diaz war überzählig. Einziger erfolgreicher Schütze im Penaltyschiessen war Pierre-Alexandre Parenteau.

Luca Sbisa und Yannick Weber kamen mit Vancouver zu einem 4:1-Heimsieg gegen Carolina. Die beiden Schweizer Verteidiger liessen sich beim 3:0 von Jannik Hansen in der 39. Minute je einen Assist gutschreiben. Beide erreichten eine Plus-2-Bilanz. (dux/si)

NHL, Regular Season

Boston – Minnesota 3:4

Pittsburgh – New Jersey 8:3

Philadelphia – Los Angeles 3:2 n.V

Calgary – Montreal 1:2 n.P

Colorado – San Jose 2:3 n.P

Vancouver – Carolina 4:1

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Die Buffalo Sabres erfinden einen Japaner, um beim NHL-Draft alle reinzulegen

28. Mai 1974: Es ist eine der kuriosesten Episoden der NHL-Geschichte. Im Draft 1974 ziehen die Buffalo Sabres den völlig unbekannten Taro Tsujimoto. Dass ihn niemand sonst auf der Rechnung hat, hat einen einfachen Grund: Der Japaner existiert gar nicht.

Den Stanley Cup haben die Buffalo Sabres noch nie gewonnen. Dafür aber die Herzen aller Fans mit Sinn für Humor.

Der Amateur Draft 1974 zieht sich ewig in die Länge. Die Klubvertreter treffen sich nicht an einem Ort, sondern werden Runde für Runde vom NHL-Präsidenten Clarence Campbell angerufen. Das dauert. Denn Campbell rattert erst die Namen der bereits gedrafteten Spieler herunter und bittet dann einen Klubvertreter um den Namen des Spielers, dessen Rechte sich sein Team sichern will.

George …

Artikel lesen
Link zum Artikel