DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Laviolette für Trotz

Neuer Trainer für Josi und die Predators



FILE - In this Sept. 12, 2013, file photo, Philadelphia Flyers head coach Peter Laviolette speaks to players during NHL hockey training camp in Philadelphia. The Nashville Predators hired the former Flyers' coach as their new coach on Tuesday, May 6, 2014, making him only the second head coach in the franchise’s history. Laviolette, who signed a multi-year contract, will take over in Nashville once he finishes coaching the United States at the 2014 World Championship. (AP Photo/Matt Rourke, File)

Peter Laviolette wird nach der WM in Nashville an der Bande stehen. Bild: AP/AP

Der Berner Roman Josi erhält einen neuen Trainer. Die Nashville Predators nahmen als Nachfolger von Barry Trotz für mehrere Jahre Peter Laviolette unter Vertrag, der aktuell das US-Nationalteam coacht.

Der 49-Jährige hatte 2006 die Carolina Hurricanes mit Martin Gerber zum Sieg im Stanley Cup geführt. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Sven Bärtschi – keine Gespräche mit Schweizer Klubs bis Mitte August

Sven Bärtschi ist keine «Rolex», sondern eine «Graff Diamonds Hallucination» auf dem Transfermarkt. Aber bis Mitte August ist Funkstille. Hingegen gibt es für Sebastian Schilt, sozusagen eine «Swatch» auf dem Transferwühltisch, bald eine Lösung.

Mirco Müller (26) möchte nach einem Jahr Absenz noch einmal zurück in die NHL. Für den Fall, dass es nicht klappt, hat er mit einem Sechsjahresvertrag in Lugano schon einen Plan B. Die vergangene Saison hatte er mit einem Temporär-Gastspiel in der höchsten schwedischen Liga überbrückt.

Sven Bärtschi (28) befindet sich in einer ähnlichen Situation: Der NHL-Vertrag ist zwar erst jetzt ausgelaufen. Aber auch er ist in der letzten Saison in der NHL nicht mehr zum Zuge gekommen und durfte nur bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel