DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bei den Queens Park Rangers

Hoffnung für Gress und Co.: Hoddle nach 8 Jahren TV-Experte wieder Trainer

12.08.2014, 14:3712.08.2014, 16:17
Michael Owen und Gary Neville erhalten an der WM 1998 Instruktionen von Nationaltrainer Glenn Hoddle.
Michael Owen und Gary Neville erhalten an der WM 1998 Instruktionen von Nationaltrainer Glenn Hoddle.Bild: Getty Images Europe

Der ehemalige englische Nationaltrainer Glenn Hoddle ist ins Trainerbusiness zurückgekehrt. Der 56-Jährige wird bei den Queens Park Rangers als Co-Trainer von Kult-Coach Harry Redknapp arbeiten.

Hoddle, der in seiner Aktiv-Laufbahn als Supertechniker galt, war seit seinem Abgang 2006 bei den Wolverhampton Wanderers nicht mehr als Coach, sondern nur noch als TV-Experte tätig. Ins Kreuzfeuer der Kritik geriet Hoddle, als er sich einst negativ über Behinderte ausgelassen hatte. Dies führte schlussendlich zum Ende seiner Tätigkeit als Nationaltrainer.

QPR schaffte in der abgelaufenen Saison den sofortigen Wiederaufstieg in die Premier League und plant nach der Verpflichtung von Abwehrchef Rio Ferdinand von Manchester United, mit einem 3-5-2 zu spielen. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rosberg erstmals auf der Pole –Sauber auf Rängen 15 und 16

Erstmals steht in dieser Saison nicht Lewis Hamilton auf dem besten Startplatz. Im fünften Rennen der Saison war sein Mercedes-Teampartner Nico Rosberg um 0,267 Sekunden schneller.

Zur Story