Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Auch Real mit Verletzungspech: Nach Modric und Bale fällt auch Benzema aus

21.04.15, 13:16 21.04.15, 15:50
Football - Atletico Madrid v Real Madrid - UEFA Champions League Quarter Final First Leg - Vicente Calderon, Madrid - Spain - 14/4/15
Real Madrid's Karim Benzema looks dejected
Reuters / Juan Medina

Karim Benzema fällt zwei Wochen aus. Bild: Juan Medina/REUTERS

Real Madrid bekundet weiteres Verletzungspech: Karim Benzema verpasst das Champions-League-Viertelfinal-Rückspiel vom Mittwoch gegen Atletico Madrid wegen einer Knieblessur.

Der französische Stürmer laboriert an einer Bänderblessur im rechten Knie. Es wird mit einer zweiwöchigen Zwangspause gerechnet. Neben den ebenfalls verletzt ausfallenden Luka Modric (Knie/längere Zwangspause) und Gareth Bale (Wade/rund zwei Wochen) wird auch der brasilianische Linksverteidiger Marcelo (Gelbsperre) im Stadtderby fehlen. (pre/si)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Marco Wölfli, der nicht mehr ganz so junge CL-Debütant

Nach zwei Spielen steht YB in der Champions League mit null Punkten und 0:6 Toren da. Kommt nun mit Marco Wölfli im Tor der Erfolg? Der Routinier steht im Kasten, weil die Nummer 1, David von Ballmoos, verletzt fehlt.

446 Mal hat Marco Wölfli in seiner Karriere schon das Tor der Berner Young Boys gehütet. Er hechtete in der Super League und im Schweizer Cup und weil er schon so lange dabei ist, bestritt er nicht nur Europa-League- und UEFA-Cup-Partien, sondern stand auch im längst eingestellten UI-Cup im Kasten.

Doch nun betritt dieser Marco Wölfli im hohen Fussballeralter von 36 Jahren und zwei Monaten noch einmal Neuland. Wenn er heute Abend gegen Valencia (Kick-off 18.55 Uhr) aufs Feld schreitet, dann wird …

Artikel lesen