DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Einfach zu gut: Juventus lässt seinem ersten Verfolger Lazio keine Chance und baut den Vorsprung auf 15 Punkte aus

18.04.2015, 22:5918.04.2015, 23:07
Animiertes GIFGIF abspielen
Carlos Tevez führt Juventus bereits in der 17. Minute auf die Siegesstrasse.gif: youtube/KorEVit ContestsHD

Der vierte Scudetto in Serie für Juventus Turin ist nur noch eine Frage der Zeit. Der Titelhalter ist derzeit für italienische Verhältnisse fast unschlagbar gut. Serie-A-Topskorer Carlos Tevez mit seinem 18. Saisontor und Leonardo Bonucci führen den entrückten Leader zum 2:0-Erfolg gegen Lazio Rom.

Die nun 15 Punkte hinter dem Meister auf Rang 2 klassierten Römer sind im Spitzenspiel praktisch chancenlos, obschon sie zuvor acht Siege aneinandergereiht hatten. Am 7. Juni begegnen sich die beiden Kontrahenten im Cup-Final im Olimpico erneut – mutmasslich in einem etwas spektakuläreren Rahmen. (dux/si)

Serie A. 31. Runde
Juventus Turin – Lazio Rom 2:0 (2:0)
Sampdoria – Cesena 0:0
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Pogba trifft beim Comeback, doch Juve lässt gegen Cagliari Punkte liegen – Milan schlägt die Roma

Juventus Turin erreicht zum Auftakt der 35. Runde der Serie A gegen Abstiegskandidat Cagliari nur ein 1:1-Unentschieden. Vier Tage nach dem Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid schiesst Paul Pogba (45.) die nur mit einer B-Mannschaft angetretenen Turiner in Führung. Den Sarden gelingt durch Luca Rossettini (85.) noch der Ausgleich.

Zur Story