Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serie A, 24. Runde

Schweizerischer Bankverein: Shaqiri und Inler sind bei Siegen von Inter und Napoli nur Ersatz



BildBild

Mauro Icardi erzielt bei Inters Sieg gegen Calgliari das schönste Tor des Tages. gif: youtube/RS Sports

Xherdan Shaqiri und Gökhan Inler sehen als Ersatzspieler, wie ihre Teamkollegen in der 24. Runde der Serie A einen Sieg einfahren.

Nachdem Inter Mailand zum ersten Mal in dieser Saison drei Siege in Folge feiern konnte (2:1 bei Cagliari), machen die Nerazzurri in der Tabelle einen Sprung von Rang elf auf acht. Damit überholte es den Stadtrivalen Milan und weist nun noch einen Rückstand von vier Punkten auf die internationalen Plätze auf. Der Schweizer Internationale Xherdan Shaqiri erhielt von Inter-Trainer Roberto Mancini für einmal eine Pause verordnet, nachdem er zuletzt fünfmal hintereinander in der Startformation gestanden hatte. Der Basler sah von der Ersatzbank aus, wie sein Ersatz Mateo Kovacic kurz nach der Pause den Treffer zum wegweisenden 1:0 erzielte.

Das drittplatzierte Napoli konnte dank einem 2:0-Erfolg gegen Sassuolo (12.) den Rückstand auf die zuletzt etwas schwächelnde AS Roma auf drei Punkte verkürzen. Zapata (61.) und Hamsik sorgten in der zweiten Halbzeit für die Entscheidung. Nati-Captain Gökhan Inler musste beim ungefährdeten Heimsieg seiner Teamkollegen zum neunten Mal in den letzten elf Spielen von der Ersatzbank aus zuschauen. (dux/si)

Serie A, 24. Runde

Napoli – Sassuolo 2:0 (0:0)

Cagliari – Inter Mailand 1:2 (0:0)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Mein Weihnachtsgeschenk nur für dich: Diese 11 wunderbaren Fussball-Anekdoten

Einige habe ich selber nicht gekannt!

Ein Sammelsurium kurzer Geschichten rund um unseren Lieblingssport – möglichst solche, die noch nicht hundert Mal durchgekaut wurden. Wenn du eine Anekdote trotzdem schon kennst, scrolle einfach weiter zur nächsten.Viel Vergnügen!

Die Grosseltern der englischen Nationalspieler Gary und Phil Neville besassen einen besonderen Sinn für Humor. Ihrem Sohn, dem Vater der Fussballer, gaben sie den Vornamen Neville. Er hiess tatsächlich Neville Neville.

Erst in diesem Mai lüftete Gary Neville das …

Artikel lesen
Link zum Artikel