DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Skispringen

Ammann wieder in den Top Ten

26.02.2014, 18:56

Kaum sind die Olympischen Spiele vorbei, zeigt Simon Ammann aufsteigende Tendenz. Beim Weltcup-Springen in Falun (Sd) fliegt der Toggenburger auf Rang acht. Mit den Weiten von 129,5 und 130,5 m musste sich Ammann nicht verstecken. Mit sauberen Landungen hätte Ammann womöglich den sechsten Podestplatz der Saison eingeflogen.

In einer eigenen Liga flog Severin Freund. Der Deutsche segelte mit 133 und 135 Metern zweimal auf Schanzenrekord-Weite und setzte sich mit 16 Zählern auf Peter Prevc (Sln) und Noriaki Kasai (Jap) durch. Der Oldie aus Asien hielt sich nach beiden Durchgängen am rechten Knie und humpelte aus der Arena.

Der Luzerner Gregor Deschwanden bestätigte seine Eindrücke von Sotschi. Auch in Falun, dem WM-Ort 2015, hielt er problemlos im Mittelfeld mit und musste nicht mehr um die Finalqualifikation bangen. Flüge auf 124,5 und 120,5 m reichten für Platz 19. (si/qae)

Ski Nordisch Männer, Skispringen
1. Severin Freund (De)
2. Peter Prevc (Sln)
3. Noriaki Kasai (Jap)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tiger Woods fällt immer tiefer: Unterirdische Runde auch am British Open 

An einem weiteren grossen Golfturnier findet Tiger Woods nicht aus seiner Formbaisse heraus. Am 144. British Open in St. Andrews beginnt der Superstar mit einer miserablen Runde von 76 Schlägen.

Zur Story