DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

WM-Abfahrt der Frauen

Abderhalden sichert sich vierten Schweizer Startplatz



epa04605355 Marianne Abderhalden of Switzerland reacts after her run in the Ladies' Downhill training at the FIS Alpine World Ski Championships in Beaver Creek, Colorado, USA, 05 February 2015.  The World Championships run from 02 February through 15 February.  EPA/JOHN G. MABANGLO

Abderhalden schwingt nach dem Abschlusstraining ab. Bild: JOHN G. MABANGLO/EPA/KEYSTONE

Swiss-Ski besetzt den vierten und letzten Startplatz in der WM-Abfahrt der Frauen vom Freitag mit Marianne Abderhalden. Im Rahmen des Abschlusstrainings hat sich die routinierte Toggenburgerin in der internen Ausscheidung gegen die aufstrebende Priska Nufer behaupten können. Abderhalden wurde 18., ihre Reserve auf die Teamkollegin und Konkurrentin auf Rang 27 betrug rund eine Sekunde – und es gab kein Trainer-Urteil, das zu einem Umsturz führte.

Abderhalden büsste auf die Bestzeit der Österreicherin Anna Fenninger 2,31 Sekunden ein. Die frischgebackene Super-G-Weltmeisterin hatte allerdings nicht alle Tore korrekt passiert. Lara Gut wurde Dritte, Fabienne Suter Fünfte. Sie waren ebenso fürs Rennen gesetzt worden wie Nadja Jnglin-Kamer (28. im Abschluss-Training). Die Abfahrt beginnt heute Abend um 19 Uhr. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil er den Schiri beschimpft hat: Zlatan für vier Spiele gesperrt

PSG-Star Zlatan Ibrahimovic wird für seine Schiedsrichter-Beleidigung im Spiel gegen Bordeaux für vier Spiele gesperrt. Nach der 2:3-Niederlage gegen Bordeaux hatte Stürmerstar Ibrahimovic im Kabinengang lautstark gegen den Schiedsrichter und einen seiner Assistenten gewettert.

«Einen so schlechten Schiedsrichter wie in diesem Scheiss-Land habe ich aber noch nie gesehen. Dieses Land verdient den PSG nicht!», flucht Ibrahimovic.

Ibrahimovic entschuldigte sich danach für seinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel