DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dominique Gisin tritt mit Meistertitel im Riesenslalom ab



Dominique Gisin (1. Platz) wird nach dem Riesenslalom an den Alpinen Ski Schweizermeisterschaften verabschiedet, am Sonntag, 29. Maerz 2015, in St. Moritz. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Grosse Freude über den letzten Sieg der Karriere. Bild: KEYSTONE

Dominique Gisin zeigt in ihrem letzten Rennen der Karriere noch einmal, was in ihr steckt: Die Engelbergerin gewinnt nach dem Abfahrts- auch den Riesenslalom-Titel bei den Schweizermeisterschaften. 

Zweite wird Wendy Holdener, auf Rang 3 fährt Simone Wild. (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Würfel scheinen gefallen – das hat die FIS mit Kombis und Parallel-Events vor

Der Internationale Skiverband (FIS) räumt im alpinen Ski-Weltcup auf. Im nächsten Winter sollen nur noch in vier Disziplinen Rennen ausgetragen werden: in Abfahrt, Super-G, Riesenslalom und Slalom. Den Kombinationen und den Parallelrennen soll es an den Kragen gehen. Abgesegnet werden muss dieser Weltcupkalender, vom dem der österreichische «Kurier» Kenntnis hat, im Juni beim FIS-Kongress.

Kombinationen und Parallel-Events stehen seit Jahren in der Kritik. Besonders an der WM in Cortina d'Ampezzo …

Artikel lesen
Link zum Artikel