DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ski alpin

Mauro Caviezel im Europacup knapp am Podest vorbei

08.01.2015, 16:24
Mauro Caviezel im Berner Oberland mit Tempo unterwegs.
Mauro Caviezel im Berner Oberland mit Tempo unterwegs.Bild: Gerard Berthoud/freshfocus

Mauro Caviezel war für einen Podestplatz in der ersten von zwei Europacup-Abfahrten in Wengen einen Hauch zu langsam. Der Bündner wurde mit einem Zehntel Rückstand auf Rang 3 Fünfter.

Mauro Caviezel behagen die Verhältnisse auf der verkürzten Lauberhorn-Strecke offenbar. Vor einem Jahr hatte der ältere Bruder von Riesenslalom-Spezialist Gino Caviezel die Europacup-Abfahrt in Wengen gewonnen und zusammen mit Ralph Weber, Marc Gisin und Sandro Viletta für einen vierfachen Schweizer Triumph gesorgt.

Diesmal lagen zwei Österreicher vorne. Patrick Schweiger siegte überlegen vor Thomas Mayrpeter. Dritter wurde der Deutsche Josef Ferstl, der Sohn des einstigen Abfahrers Sepp Ferstl. Als zweiter Schweizer schaffte Fernando Schmed eine Klassierung in den ersten Zehn. Der Sarganser ist als Siebenter so gut platziert wie noch nie in einer Europacup-Abfahrt. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Pogba trifft beim Comeback, doch Juve lässt gegen Cagliari Punkte liegen – Milan schlägt die Roma

Juventus Turin erreicht zum Auftakt der 35. Runde der Serie A gegen Abstiegskandidat Cagliari nur ein 1:1-Unentschieden. Vier Tage nach dem Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid schiesst Paul Pogba (45.) die nur mit einer B-Mannschaft angetretenen Turiner in Führung. Den Sarden gelingt durch Luca Rossettini (85.) noch der Ausgleich.

Zur Story