DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vor der WM-Abfahrt

Lara Gut im Abschluss-Training auf dem starken zweiten Rang – das Resultat ist aber nicht allzu aussagekräftig



Lara Gut of Switzerland in action during the women's downhill training at the 2015 Alpine World Skiing Championships in Vail / Beaver Creek, Colorado, USA, pictured on Thursday, February 5, 2015. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Lara Gut im Training zur WM-Abfahrt. Bild: KEYSTONE

Nach der Enttäuschung im Super-G zeigt Lara Gut ein starkes Abschlusstraining für die WM-Abfahrt. Die Schweizerin muss sich lediglich von Tina Maze geschlagen geben und beendet das Training auf dem zweiten Platz. Fabienne Suter kann ebenfalls überzeugen: Die Schwyzerin fährt auf der anspruchsvollen Piste auf Rang vier. 

In der internen Ausscheidung hat Marianne Abderhalden die bessere Zeit erzielt als Priska Nufer. Die routinierte Toggenburgerin war rund eine Sekunde schneller als die aufstrebende Obwaldnerin und hat die Nase nun deutlich vorne. 

Allzu grosse Bedeutung kann man dem Training allerdings nicht beimessen. Anna Fenninger scheidet aus und Lindsey Vonn nutzt die letzten Meter, um gemütlich auszuschwingen. Die Schweizerinnen dürfen der Abfahrt von morgen trotzdem zuversichtlich entgegenblicken.

Animiertes GIF GIF abspielen

Lindsey Vonn nimmt das Training ziemlich locker. gif: eurosport

(cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil er den Schiri beschimpft hat: Zlatan für vier Spiele gesperrt

PSG-Star Zlatan Ibrahimovic wird für seine Schiedsrichter-Beleidigung im Spiel gegen Bordeaux für vier Spiele gesperrt. Nach der 2:3-Niederlage gegen Bordeaux hatte Stürmerstar Ibrahimovic im Kabinengang lautstark gegen den Schiedsrichter und einen seiner Assistenten gewettert.

«Einen so schlechten Schiedsrichter wie in diesem Scheiss-Land habe ich aber noch nie gesehen. Dieses Land verdient den PSG nicht!», flucht Ibrahimovic.

Ibrahimovic entschuldigte sich danach für seinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel