Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Peter Prevc macht Severin Freund den Gesamtweltcup streitig



Third-placed Peter Prevc of Slovenia competes in the men's Large Hill Individual event at the Ski Jumping World Cup at the Holmenkollen Ski Arena in Oslo March 15, 2015.  REUTERS/Terje Bendiksby/NTB Scanpix (NORWAY - Tags: SPORT SKIING) ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. THIS PICTURE IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. NORWAY OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN NORWAY. NO COMMERCIAL SALES

Peter Prevc überzeugt in Planica. Bild: NTB SCANPIX/REUTERS

Peter Prevc (Sln) macht Severin Freund (De) den Sieg im Gesamtweltcup doch noch streitig. Prevc gewinnt in Planica die Flugshow vor über 30'000 Zuschauern mit der Schanzenrekord-Weite von 248.5 m. Prevc reduzierte mit Flügen auf 248.5 und 233 m – für letzteren erhielt er fünfmal die Note 20 – den Rückstand vor dem Finale am Sonntag von 94 Punkten auf 44 Zähler.

Freund musste trotz tollen Flügen auf 223 und 233.5 m mit Platz vier vorlieb nehmen, noch hinter Juri Tepes (Sln) und dem Tourneesieger Stefan Kraft (Ö). Sollte Prevc am Sonntag erneut gewinnen, müsste Freund mindestens Dritter werden, um die grosse Kristallkugel nach Hause nehmen zu können

Nach zwei Jahren Umbau ist klar, dass das neue Profil der Schanze in Planica tatsächlich einen Weltrekord zulässt. Erst am 15. Februar dieses Jahres hat der Norweger Anders Fannemel in Vikersund den Weltrekord auf 251.5 m geschraubt und damit die Traummarke von 250 m überboten. Diese war am Tag zuvor auch Prevc gelungen (250 m). Prevc zeigte am Freitag nach 248.5 Metern sogar noch einen Telemark. Da lassen sich drei zusätzliche Meter mit einer Häfelilandung bestimmt stehen. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach Po-OP

Ribéry trainiert wieder

Eineinhalb Wochen nach seiner Operation am Gesäss ist Franck Ribéry bei Bayern München wieder ins Lauftraining eingestiegen. Der Franzose absolvierte am Montag eine rund 20-minütige Einheit.

Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Arsenal am Mittwochabend wird Ribéry dem deutschen Meister aber auf jeden Fall noch fehlen. (pre/si)

Artikel lesen
Link zum Artikel