Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vertrag nicht verlängert

Erfolgscoach Pointer verlässt Ösi-Skispringer



Alexander Pointner ist nicht mehr Cheftrainer der Skispringer des Österreicherischen Skiverbandes (ÖSV). Der Vertrag mit dem 43-Jährigen ist nicht verlängert worden.

Pointner begründet die zu Ende gegangene Zusammenarbeit unter anderem damit, die Auffassungsunterschiede in den jüngsten Gesprächen mit dem ÖSV seien zu gross gewesen

Unter der Ägide von Pointner, der seit der Saison 2004/05 als Cheftrainer im Amt gewesen war, hatten die ÖSV-Skispringer dreimal Olympia-Gold, zehn WM-Titel und vier Gesamtweltcup-Siege geholt. Zuletzt hatte vor allem Gregor Schlierenzauer verstärkt Kritik an Pointner geäussert. «Das Thema Schlierenzauer hat schlussendlich nur eine Nebenrolle gespielt. Aber ich bin erleichtert, dass ich mich im Moment nicht mehr mit internen Ringkämpfen auseinandersetzen muss», sagte Pointner weiter.

Nachfolger wird Heinz Kuttin, der zuletzt als Heimtrainer von Thomas Morgenstern gearbeitet hat. (si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Langlauf

Kalla triumphiert vor der Heim-WM

Die Langläuferin Charlotte Kalla nährt die Hoffnungen der schwedischen Fans auf eine erfolgreiche Heim-WM mit einem überlegenen Sieg bei der Generalprobe in Östersund.

Die 27-Jährige hielt über 10 km Skating überraschend deutlich die favorisierten Norwegerinnen auf Distanz, die seit ihrem Triumph bei den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver alle Weltcuprennen über diese Distanz gewonnen hatten.

Kalla entschied den letzten Wettkampf vor den nordischen Weltmeisterschaften in Falun 36.4 Sekunden vor …

Artikel lesen
Link zum Artikel