Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ammann verzichtet auf Sprung

Deschwanden schafft Quali in Trondheim

epa04109943 Gregor Deschwanden of Switzerland in action during the Men's Large Hill competition of the FIS Ski Jumping World Cup in Kuopio, Finland, 04 March 2014.  EPA/ANTTI RAATIKAINEN FINLAND OUT

Bild: EPA

Der Schweizer Skispringer Gregor Deschwanden nimmt mit 128 m und dem 26. Rang problemlos die Qualifikationshürde für das Weltcupspringen vom Freitag (ab 16.45 Uhr) in Trondheim. Bereits in den zwei Trainingssprüngen zuvor hatte der Luzerner mit den Positionen 15 und 14 einen soliden Eindruck hinterlassen.

Simon Ammann verzichtete nach einem 12. Platz (132 m) im zweiten Trainingsumgang auf den Qualifikationssprung. Als Gesetzter (Top Ten im Weltcup) kann er sich dies leisten. Ein Ausrufezeichen setzte Severin Freund. Der Deutsche flog auf die Schanzenrekord-Weite von 141,5 m. (ram/si)



Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eishockey

Tim Bozon im künstlichen Koma

Der an einer schweren Hirnhautentzündung erkrankte Tim Bozon hat in der Nacht auf Samstag erstmals seit fast einer Woche die Augen geöffnet. Anschliessend wurde der ehemalige Nachwuchsspieler von Genève-Servette, Kloten und Lugano in ein künstliches Koma versetzt.

Der 19-jährige Sohn des Ex-Servette- und Lugano-Spielers Philippe Bozon liegt seit dem 1. März im Universitätsspital von Saskatoon in der kanadischen Provinz Saskatchewan. 2012 war Tim Bozon als Nummer 64 von den Montreal Canadiens …

Artikel lesen
Link zum Artikel