DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Snowboard

Hablützel Dritter am US Open der Snowboarder



David Hablützel schafft es beim US Open, dem World-Snowboard-Tour-Event in Vail, in der Halfpipe aufs Podest.

In Abwesenheit von Olympiasieger Iouri Podlatchikov und Shaun White konnte sich der erst 17-jährige Schweizer in der Halfpipe in Szene setzen. Mit Rang 3 stand der Olympia-Fünfte erstmals auf dem Podest bei einem 6-Star-Event der World Snowboard Tour.

Im Final der besten Zehn war mit Christian Haller ein weiterer Schweizer vertreten. Er beendete den Wettkampf im 9. Rang.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Geld, Autos oder gar nichts – das sind die Olympia-Prämien von Pyeongchang

Curler Jenny Perret und Martin Rios erhalten von Swiss Olympic für den Gewinn der Silbermedaille an den Olympischen Spielen in Pyeongchang eine Prämie von 50'000 Franken. Die Schweizer Prämien – für einen Olympiasieg in einer Einzeldisziplin gibt es 40'000 Franken – liegen in etwa im internationalen Durchschnitt. Bei ihren Olympia-Prämien sind manche Nationen erfinderisch, andere grosszügig und einige auch geizig. Ein Querschnitt:

Eine Million pro Monat für einen Olympiasieg – und das ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel