Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tennis

Finanzielles Trostpflaster für Nishikori



Kei Nishikoris Leistungen am US Open haben bei den Sponsoren offenbar grossen Eindruck hinterlassen.

08.09.2014; Flushing Meadows; Tennis - US Open 2014;
Sieger Marin Cilic (CRO) mit Pokal und Finalist Kei Nishikori (JPN) mit Schale (Juergen Hasenkopf/freshfocus)

Nishikori unterlag Cilic im Finale klar. Bild: Juergen Hasenkopf/freshfocus

Neben den 1,45 Millionen Dollar Preisgeld des Organisators erhält der Japaner für den erstmaligen Einzug in den Final eines Grand-Slam-Turniers von seinem Hauptgeldgeber und dessen milliardenschwerem Besitzer Tadashi Yanai weitere fast 950'000 Dollar überwiesen.

«Was Nishikori geleistet hat, geht in die Geschichte ein», sagte ein Sprecher der Bekleidungsfirma (Uniqlo). Nishikori hatte den Final in Flushing Meadows gegen den Kroaten Marin Cilic 3:6, 3:6, 3:6 verloren. (si/afp/syl)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Er überlebte den Untergang der Titanic und wurde danach Olympiasieger

Als am 14. April 1912 die Titanic einen Eisberg rammt, bangt Richard Norris Williams II um sein Leben. Er hat Glück und wird gerettet, doch ein Arzt empfiehlt, die Beine zu amputieren. Mit Willen kämpft er sich zurück – und wird ein legendärer Tennisspieler.

Richard Norris Williams II ist nicht ohne Grund ein Mitglied der Hall of Fame des Tennis-Weltverbands. Der Amerikaner gewann die US Open, in Wimbledon und den Davis Cup. In Genf geboren und aufgewachsen war Williams massgeblich dafür verantwortlich, dass der Genève LTC 1911 die erste Interclub-Meisterschaft für sich entscheiden konnte. Keinen einzigen Satz gaben die Genfer in den Gruppenspielen und im Final gegen Basel ab. Williams habe die Zuschauer mit seinem Spiel zu Begeisterungsstürmen …

Artikel lesen
Link zum Artikel