Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Während Wimbledon

Lymphdrüsenkrebs bei Tennissternchen Duval 



Die amerikanische Tennisspielerin Victoria Duval ist an Lymphdrüsenkrebs erkrankt. Die 18-Jährige aus Florida hatte vor dem Start des Turniers in Wimbledon eine Biopsie vornehmen lassen und während der Qualifikation zum Traditionsturnier das Resultat erhalten. Trotzdem erreichte die Weltnummer 144 das Hauptfeld, wo sie in der zweiten Runde an der Schweizerin Belinda Bencic scheiterte.

«Auf dem Platz stehen zu können, war ein Trost», erklärte sie in einer Medienmitteilung. Nun wird sie aber eine Pause machen, um den Krebs zu behandeln. Da er sehr früh entdeckt wurde, bestehen laut Ärzten gute Aussichten auf eine vollständige Heilung. «Ich werde meine ganze Kraft einsetzen, um wieder gesund zu werden und hoffentlich in ein paar Monaten stärker als zuvor auf die Tennistour zurückkehren», sagte die Nachwuchshoffnung des US-Tennis mit Wurzeln in Haiti. (si) 

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Noch nie besser gespielt» – Halep deklassiert Williams und zerstört deren Rekord-Traum

Serena Williams muss weiter auf ihren 24. Grand-Slam-Titel warten. Die 37-jährige Amerikanerin blieb im Wimbledon-Final gegen Simona Halep chancenlos und verlor in weniger als einer Stunde 2:6, 2:6. Für die Rumänin war es der zweite Major-Titel.

Als nach 56 Minuten eine Vorhand von Serena Williams an der Netzkante hängen blieb, sank Simona Halep auf die Knie. Die Rumänin hatte auf dem berühmtesten Centre Court der Welt in ihrem ersten Wimbledon-Final eine nahezu perfekte Leistung geboten. «Es war die beste Partie meiner Karriere», sagte Halep, der im einseitigen Match nur drei einfache Fehler unterliefen.

Die ehemalige Nummer 1 hatte in ihrem ersten Wimbledon-Final einen Start nach Mass hingelegt. Nach acht Minuten und zwei Breaks lag …

Artikel lesen
Link zum Artikel