Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Masters in Madrid

Wawrinka-Bezwinger Thiem und Murray out



MADRID, SPAIN - MAY 08:  Andy Murray of Great Britain shows his frustrations during the change over  against Santiago Giraldo of Columbia in their third round match during day six of the Mutua Madrid Open tennis tournament at the Caja Magica on May 8, 2014 in Madrid, Spain.  (Photo by Clive Brunskill/Getty Images)

Frust bei Murray. Bild: Getty Images Europe

Der Österreicher Dominic Thiem (ATP 70) musste vor dem Achtelfinal gegen den Spanier Feliciano Lopez wegen Durchfall und Erbrechen absagen. Der 20-Jährige hatte in der zweiten Runde des Masters-1000-Turniers in Madrid Stanislas Wawrinka bezwungen. Lopez trifft im Viertelfinal auf den Japaner Kei Nishikori.

Andy Murray (ATP 8) seinerseits scheiterte in der spanischen Hauptstadt im Achtelfinal an Santiago Giraldo (ATP 46) 3:6, 2:6. Der kolumbianische Qualifikant hatte in der Runde zuvor mit dem Franzosen Jo-Wilfried Tsonga schon einen weiteren Top-10-Spieler ausgeschaltet.

Ebenfalls in den Viertelfinals steht Rafael Nadal. Die Weltnummer 1 bezwang Jarkko Nieminen (ATP 57) 6:1, 6:4 und trifft nun auf den Tschechen Tomas Berdych (ATP 6). (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Der grösste Final aller Zeiten» – das denkt die Welt über Federer vs. Nadal

Der Countdown zu einem der bedeutendsten Tennismatches der Geschichte läuft. Am Sonntagmorgen ab 9.30 Uhr werden sich Roger Federer und Rafael Nadal im Final der Australian Open gegenüber stehen. Die Protagonisten, eine ehemalige Nummer 1 sowie die ganze Welt freuen sich auf dieses Endspiel in Melbourne.

Es ist Tatsache! Roger Federer (35) und Rafael Nadal (30) werden sich am Sonntagmorgen im Final der Australian Open 2017 duellieren. Schon jetzt haben beide ihren Kritikern den Mund gestopft:

Sie sind zurück! Die beiden Tennisspieler mit den meisten Grand-Slam-Titeln auf dem Konto. Federer steht bei 17, Nadal bei 14. Alle vorherigen Duelle werden jetzt von diesem Final überstrahlt. So sagt auch Andy Roddick, ehemalige Weltnummer 1, schon vor einigen Tagen zu dem allfälligen Endspiel der Rivalen:

Das …

Artikel lesen
Link zum Artikel