Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

WTA-Turnier Tanjin

Bencic im Viertelfinal gegen Hsieh, Hingis im Doppel ausgeschieden



Martina Hingis (R) of Switzerland kicks the ball into the net after a miss-hit as partner Flavia Pennetta of Italy looks on during their doubles semi-final win over Raquel Kops-Jones and Abigail Spears of the US at the Wuhan Open tennis tournament in Wuhan, in China's Hubei province on September 26, 2014.  AFP PHOTO/Greg BAKER

Hingis und Pennetta sind im Viertelfinale von Tianjin ausgeschieden. Bild: AFP

Belinda Bencic geht gegen die 125 Plätze schlechter klassierte Asiatin als hohe Favoritin in ihren dritten Viertelfinal auf der Frauentour. Allerdings überraschte Hsieh auch beim hart erkämpften Dreisatz-Sieg über die als Nummer 5 gesetzte Chinesin Zhang Shuai (WTA 54). Im ersten Duell müsste die US-Open-Viertelfinalistin dennoch über die klar grössere Spielstärke verfügen.

Enttäuschend endete das Turnier in der viertgrössten chinesischen Metropole für Martina Hingis und ihre italienische Doppelpartnerin Flavia Pennetta. Sie verloren im Viertelfinal im abschliessenden Match-Tiebreak 6:10 gegen das rumänisch-slowenische Duo Sorana Cirstea/Andreja Klepac.

Damit sind die Chancen auf die Masters-Qualifikation auf ein Minimum gesunken. Gewinnen die direkten Konkurrentinnen Alla Kudrjawzewa/Anastasia Rodionova (Russ/Au) in Tianjin auch noch Halbfinal und Final, haben sie den achten und letzten Platz auf sicher. Sonst müssten Hingis/Pennetta nächste Woche in Moskau gewinnen und auf ein frühes Aus von Kudrjawzewa/Rodionova hoffen. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fussball

Jelavic tritt aus Nationalteam zurück

Der Kroate Nikica Jelavic hat einen Tag nach dem 1:0 seiner Teamkollegen in der EM-Qualifikation in Bulgarien den Rücktritt aus dem Nationalteam erklärt. Der 29-jährige Stürmer von Hull City war verärgert über seine Reservistenrolle.

«Es überrascht mich, von diesem Entscheid zu hören», sagte Nationalcoach Niko Kovac. Jelavic hatte für Kroatien 36 Länderspiele bestritten und dabei sechs Tore erzielt. Er nahm an der EM-Endrunde 2012 und an der WM-Endrunde 2014 teil. (si)

Artikel lesen
Link zum Artikel