Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gegen Richel Hogenkamp

Sieg in drei Sätzen – Timea Bacsinszky in Acapulco eine Runde weiter

Timea Bacsinszky of Switzerland hits a return to Garbine Muguruza of Spain during their women's singles third round match at the Australian Open 2015 tennis tournament in Melbourne January 24, 2015. Bacsinszky lost the match to Muguruza.   REUTERS/Athit Perawongmetha (AUSTRALIA  - Tags: SPORT TENNIS)

Steht in Acapulco in Runde 2: Timea Bacsinszky. Bild: ATHIT PERAWONGMETHA/REUTERS

Timea Bacsinszky (TWA 37) steht am WTA-Turnier in Acapulco in der 2. Runde. Die Waadtländerin besiegt zum Auftakt die holländische Qualifikantin Richel Hogenkamp 2:6, 6:2, 6:3.

Bacsinszky tat sich im zweiten Duell mit Hogenkamp (WTA 125) nach ihrem klaren Zweisatzsieg in der Qualifikation am letztjährigen French Open schwer. Nach dem klar verlorenen ersten Satz lag die Lausannerin zu Beginn des zweiten Satzes nach zwei weiteren Breaks gegen sich 1:2 zurück, ehe sie das Spiel bei eigenem Aufschlag besser in den Griff bekam. Mit drei Servicedurchbrüchen in Folge schaffte Bacsinszky in der Folge den Satzausgleich. Im dritten Durchgang lag die Schweizerin 0:2 zurück, ehe sie erneut die Wende schaffte.

In der 2. Runde trifft die als Nummer 5 gesetzte Bacsinszky nun auf die Ukrainerin Lesia Zurenko (WTA 92), die sich in ihrem Startspiel gegen die Mexikanerin Ana Sofia Sanchez 6:2, 6:0 durchsetzte. Gegen die 25-Jährige aus Kiew, die neun Tage älter ist als Bacsinszky, hat die Lausannerin noch nie gespielt.

Bacsinszky tritt zum zweiten Mal nach 2012 am mit 250'000 Dollar dotierten Turnier an der mexikanischen Pazifikküste an. Topgesetzt ist die Russin Maria Scharapowa (WTA 2).



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Super League

Luzern verlängert mit Sarr und Thiesson

Der FC Luzern verlängert die im Sommer auslaufenden Verträge mit Sally Sarr (27) und Jérôme Thiesson (26) vorzeitig um drei weitere Jahre bis Ende Juni 2017.

Sally Sarr und Jérôme Thiesson wechselten im Sommer 2011 vom Challenge-League-Verein FC Wil bzw. Super-League-Absteiger AC Bellinzona zum FC Luzern. (si)

Artikel lesen
Link to Article