DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tennis

David Goffin feiert den 20. Sieg in Serie und triumphiert auch in Kitzbühel



epa04338746 David Goffin of Belgium celebrates after beating Dominic Thiem of Austria in their final match at the ATP tennis tournament in Kitzbuehel, Austria, 02 August 2014. Goffin won 4-6, 6-1 and 6-3.  EPA/EXPA/JOHANN GRODER

Der Mann der Stunde: David Goffin feiert in Kitzbühel seinen vierten Turniersieg in Folge. Bild: EPA/APA

Eine Woche nach dem Crédit Agricole Suisse Open in Gstaad gab es auch beim zweiten ATP-Tour-Turnier in den Alpen einen Überraschungssieger: David Goffin sicherte sich in Kitzbühel seinen ersten Titel.

Der 23-jährige Belgier setzte seine Siegesserie aus dem Monat Juli auch im August fort. Seit dem 7. Juli reihte David Goffin 20 Siege aneinander. Er gewann während dieser Serie 40 Sätze von 42. In Kitzbühel besiegte er im Final des letzten ATP-Sandplatzturnieres der Saison den erst 20-jährigen Einheimischen Dominic Thiem mit 4:6, 6:1, 6:3

«Das ist natürlich ein grossartiger Tag für mich», jubelte Goffin nach dem Finalsieg. Er konnte seine Siegesserie nach dem vierten Turniersieg in vier Wochen noch nicht fassen. Vor zwei Jahren belegte Goffin in der Weltrangliste schon Platz 42. Dann ging es für ihn im Ranking wieder in Richtung Süden. Vor vier Wochen belegte Goffin noch Platz 106; am Montag wird er zum zweiten Mal in seiner Karriere unter die Top-50 vorstossen. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bundesliga

Hitz fällt gegen Bremen aus

Der FC Augsburg muss am Samstag gegen Werder Bremen auf Torhüter Marwin Hitz verzichten. Der 26-jährige Schweizer hat sich am Wochenende beim 2:2 in Dortmund ernsthafter verletzt als angenommen und muss passen.

Der Zusammenprall, der zur Bauchmuskelverletzung führte, geschah bereits in der 5. Minute, dennoch spielte Hitz die Partie zu Ende und war mitverantwortlich für den Punktgewinn. Bei Augsburg dürfte nun der österreichische Routinier Alexander Manninger zum Zug kommen, der seinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel