Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach vorzeitigem Aus in Rion

Nadal sackt in der Weltrangliste ab: Der Spanier ist nur noch die Nummer 4



Rafael Nadal, of Spain, greets the public as he leaves the court after loosing to Fabio Fognini of Italy during the semifinals of the Rio Open tennis tournament in Rio de Janeiro, Brazil, Saturday, Feb. 21, 2015. (AP Photo/Felipe Dana)

Sackt in der Weltrangliste ab: Rafael Nadal. Bild: Felipe Dana/AP/KEYSTONE

Rafael Nadal hat durch sein vorzeitiges Ausscheiden am Sandplatzturnier in Rio de Janeiro in der Weltrangliste eine Position eingebüsst. Der Spanier ist hinter dem Schotten Andy Murray, erstmals seit Anfang August 2013, nunmehr Vierter. Allerdings beträgt der Abstand zwischen den beiden Rivalen nur gerade 35 Punkte (5460 von Murray gegenüber 5425 von Nadal). Novak Djokovic (unverändert 13'045 Punkte) ist weiter unangefochten voraus, gefolgt von Roger Federer (unverändert 9205).

Bild

Die aktuelle Weltrangliste der Männer. bild: atpworldtour.com

Auch im Ranking der Frauen hat sich in der Spitzengruppe eine Rochade ergeben. Die Rumänin Simona Halep überholte dank ihrem Turniersieg in Dubai die Tschechin Petra Kvitova und ist nunmehr Dritte. Serena Williams führt mit erklecklichem Vorsprung auf Maria Scharapowa. Belinda Bencic machte als Nummer 36 eine Position gut und ist nach drei Wochen wieder die bestklassierte Schweizerin, direkt vor Timea Bacsinszky (neu WTA 37). (si/cma)

Bild

Die aktuelle Weltrangliste der Frauen. bild:  wtatennis.com

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nadal muss weiter auf ersten Masters-Sieg warten – auch Djokovic scheitert

Rafael Nadal muss weiter auf seinen ersten Titel an den ATP Finals warten. Er verlor im Halbfinal gegen Daniil Medwedew. Im Final trifft der Russe auf Dominic Thiem, der Novak Djokovic niederrang.

Diie ATP Finals, das Masters der besten acht Spieler des Jahres, sind das letzte wichtige Titel, der in Rafael Nadals Palmarès noch fehlt. In diesem Jahr, frischer nach einer wegen der Coronavirus-Pandemie verkürzten Saison und ohne den Rekordsieger Roger Federer, schien die Chance so gross wie noch selten. In der leeren Londoner O2 Arena hatte aber einer etwas dagegen: Daniil Medwedew.

Nadal machte im zweiten Satz einen 1:4-Rückstand wett und schlug beim 5:4 zum Finaleinzug auf. Es wäre sein …

Artikel lesen
Link zum Artikel