DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neue Weltrangliste

Belinda Bencic in neun Monaten von 212 auf 33



Belinda Bencic, of Switzerland, returns a shot against Peng Shuai, of China, during the quarterfinals of the 2014 U.S. Open tennis tournament, Tuesday, Sept. 2, 2014, in New York. (AP Photo/Mike Groll)

Belinda Bencic stürmt in die Nähe der Top 30. Bild: Mike Groll/AP/KEYSTONE

Die 17-jährige Belinda Bencic macht dank dem US Open in der Weltrangliste einen grossen Sprung nach vorne. Die Viertelfinalqualifikation am US Open mit zwei Siegen gegen Top-10-Spielerinnen (Angelique Kerber und Jelena Jankovic) spülte die 17-jährige Schweizerin Belinda Bencic in der Tennis-Weltrangliste erstmals unter die Top-50.

Bencic verbesserte sich um 25 Positionen und belegt neu Platz 33, nachdem sie die Saison vor neun Monaten als Nummer 212 der Welt in Angriff genommen hat.

Weltrangliste Frauen

1. (1.) Serena Williams (USA) 9430.
2. (2.) Simona Halep (Rum) 6160.
3. (4.) Petra Kvitova (Tsch) 5926.
4. (6.) Maria Scharapowa (Russ) 5575.
5. (5.) Agnieszka Radwanska (Pol) 5380.
6. (3.) Li Na (China) 5270.
7. (8.) Eugenie Bouchard (Ka) 4545.
8. (7.) Angelique Kerber (De) 4400.
9. (11.) Caroline Wozniacki (Dä) 4305.
10. (9.) Ana Ivanovic (Ser) 3855. 
33. (58.) Belinda Bencic (Sz) 1332.
65. (66.) Stefanie Vögele (Sz) 845.
69. (78.) Timea Bacsinszky (Sz) 799.
149. (157.) Romina Oprandi (Sz) 378.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bencic übersteht Startrunde am US Open souverän – Tsitsipas scheitert an Federer-Schreck

Belinda Bencic ist nach ihrer Fersenverletzung noch nicht bei 100 Prozent. Die 2. Runde des US Open erreichte sie gegen die Luxemburgerin Mandy Minella dennoch sicher. Sie schöpft auch aus den Erinnerungen an 2014 Motivation.

Der Auftakt war noch etwas wacklig, am Ende war Minella (WTA 142) aber kein echter Gradmesser für Bencics Fitness. Nach einem 0:2-Rückstand brauchte die Weltnummer 12 nur 67 Minuten zum 6:3, 6:2-Sieg gegen die Mutter einer knapp zweijährigen Tochter

Völlige Entwarnung …

Artikel lesen
Link zum Artikel