Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neue Weltrangliste

Belinda Bencic in neun Monaten von 212 auf 33



Belinda Bencic, of Switzerland, returns a shot against Peng Shuai, of China, during the quarterfinals of the 2014 U.S. Open tennis tournament, Tuesday, Sept. 2, 2014, in New York. (AP Photo/Mike Groll)

Belinda Bencic stürmt in die Nähe der Top 30. Bild: Mike Groll/AP/KEYSTONE

Die 17-jährige Belinda Bencic macht dank dem US Open in der Weltrangliste einen grossen Sprung nach vorne. Die Viertelfinalqualifikation am US Open mit zwei Siegen gegen Top-10-Spielerinnen (Angelique Kerber und Jelena Jankovic) spülte die 17-jährige Schweizerin Belinda Bencic in der Tennis-Weltrangliste erstmals unter die Top-50.

Bencic verbesserte sich um 25 Positionen und belegt neu Platz 33, nachdem sie die Saison vor neun Monaten als Nummer 212 der Welt in Angriff genommen hat.

Weltrangliste Frauen

1. (1.) Serena Williams (USA) 9430.
2. (2.) Simona Halep (Rum) 6160.
3. (4.) Petra Kvitova (Tsch) 5926.
4. (6.) Maria Scharapowa (Russ) 5575.
5. (5.) Agnieszka Radwanska (Pol) 5380.
6. (3.) Li Na (China) 5270.
7. (8.) Eugenie Bouchard (Ka) 4545.
8. (7.) Angelique Kerber (De) 4400.
9. (11.) Caroline Wozniacki (Dä) 4305.
10. (9.) Ana Ivanovic (Ser) 3855. 
33. (58.) Belinda Bencic (Sz) 1332.
65. (66.) Stefanie Vögele (Sz) 845.
69. (78.) Timea Bacsinszky (Sz) 799.
149. (157.) Romina Oprandi (Sz) 378.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Er überlebte den Untergang der Titanic und wurde danach Olympiasieger

Als am 14. April 1912 die Titanic einen Eisberg rammt, bangt Richard Norris Williams II um sein Leben. Er hat Glück und wird gerettet, doch ein Arzt empfiehlt, die Beine zu amputieren. Mit Willen kämpft er sich zurück – und wird ein legendärer Tennisspieler.

Richard Norris Williams II ist nicht ohne Grund ein Mitglied der Hall of Fame des Tennis-Weltverbands. Der Amerikaner gewann die US Open, in Wimbledon und den Davis Cup. In Genf geboren und aufgewachsen war Williams massgeblich dafür verantwortlich, dass der Genève LTC 1911 die erste Interclub-Meisterschaft für sich entscheiden konnte. Keinen einzigen Satz gaben die Genfer in den Gruppenspielen und im Final gegen Basel ab. Williams habe die Zuschauer mit seinem Spiel zu Begeisterungsstürmen …

Artikel lesen
Link zum Artikel