Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

WTA-Turnier in Linz

Vögele trotz Bauchmuskelzerrung im Viertelfinal 



25.08.2014; Flushing Meadows; Tennis - US Open 2014;
Stefanie Voegele (SUI) (Ray Giubilo/freshfocus)

Stefanie Vögele erreicht in Linz die Viertelfinals. Bild: Ray Giubilo/freshfocus

Stefanie Vögele (WTA 65) schaffte beim Hartplatzturnier in Linz (Ö) den Einzug in die Viertelfinals. Die Aargauerin bezwang die Slowakin Anna Schmiedlova (WTA 73) nach einem missratenen Startsatz doch noch mit 2:6, 6:1, 6:4. 

Vögele musste bereits angeschlagen zur Achtelfinal-Partie antreten. Die Bauchmuskelzerrung, die sie sich in China zugezogen hatte, schien die 24-Jährige vor allem bei ihren Aufschlägen zu behindern. Im ersten Satz musste sich Vögele von der 20-jährigen Slowakin gleich dreimal den Aufschlag abnehmen lassen. 

Doch die Schweizer Nummer 3 meldete sich eindrücklich zurück und gewann den zweiten Durchgang mit 6:1. Sie konnte ihrer Kontrahentin ebenfalls dreimal den Service abnehmen, bei eigenem Aufschlag gab sie zudem nur noch drei Punkte ab. 

Im Entscheidungssatz gelang Vögele den entscheidenden Servicedurchbruch beim Stand von 5:4. In den Viertelfinals trifft die 24-jährige Aargauerin, die vor Jahresfrist in Linz die Halbfinals erreicht hatte, entweder auf die Slowakin Jana Cepelova (WTA 51) oder auf die Deutsche Qualifikantin Anna-Lena Friedsam (WTA 94). (si) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fussball

Jelavic tritt aus Nationalteam zurück

Der Kroate Nikica Jelavic hat einen Tag nach dem 1:0 seiner Teamkollegen in der EM-Qualifikation in Bulgarien den Rücktritt aus dem Nationalteam erklärt. Der 29-jährige Stürmer von Hull City war verärgert über seine Reservistenrolle.

«Es überrascht mich, von diesem Entscheid zu hören», sagte Nationalcoach Niko Kovac. Jelavic hatte für Kroatien 36 Länderspiele bestritten und dabei sechs Tore erzielt. Er nahm an der EM-Endrunde 2012 und an der WM-Endrunde 2014 teil. (si)

Artikel lesen
Link zum Artikel