DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Challenger-Turnier

Baghdatis triumphiert in Genf

02.11.2014, 16:3803.11.2014, 11:19

Am hervorragend besetzten Challenger-Turnier in Genf schrieb sich standesgemäss ein grosser Name in die Siegerliste ein. Marcos Baghdatis, Australian-Open-Finalist 2006 und ehemalige Nummer 8 der Welt, setzte sich im Final in drei Sätzen gegen den überraschenden Polen Michal Przysiezny (ATP 171) durch. 

Bild: Luis M. Alvarez/AP/KEYSTONE

Dieser hatte im Halbfinal den als Nummer 2 gesetzten Italiener Simone Bolelli ausgeschaltet. Der 29-jährige Zyprer Baghdatis kehrt mit diesem Sieg in die Top 100 zurück und wird damit am Australian Open im Januar 2015 direkt im Hauptfeld startberechtigt sein. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Primera Division, 15. Runde

Atlético Madrid verliert gegen Villarreal überraschend 0:1

Atlético Madrid verliert im Titelkampf der Primera Division an Boden. Der Titelverteidiger unterliegt Villarreal 0:1 und geht zum zweiten Mal in den letzten fünf Ligaspielen als Verlierer vom Platz.

 Den entscheidenden Treffer erzielte Luciano Vietto erst in der 84. Minute. In der 58. Minute wurde dem Gastgeber noch ein reguläres Tor von Mario Mandzukic wegen angeblichen Foulspiels aberkannt.

Atlético fehlen damit nach 15 Runden schon sieben Punkte auf Tabellenführer Real Madrid. …

Artikel lesen
Link zum Artikel