Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kein einfaches Los beim Comeback von Nadal

Erster ATP-Final für Murray seit 14 Monaten



Für Andy Murray geht in Shenzhen eine lange Durststrecke zu Ende. Erstmals seit Juli 2013 steht der Schotte wieder in einem ATP-Final.

Andy Murray of Britain returns a shot against Juan Monaco of Argentina during their semifinal match at the Shenzhen Open tennis championship in Shenzhen, southern China's Guangdong province on September 27, 2014.  Andy Murray beat Juan Monaco 2-6, 6-3, 6-0.             CHINA OUT              AFP PHOTO

Andy Murray wieder einmal in einem Endspiel. Bild: AFP

Der Weltranglisten-Elfte besiegte in Shenzhen (China) seinen argentinischen Gegner Juan Monaco 2:6, 6:3, 6:0 und trifft im Final auf Tommy Robredo (Sp/ATP 22). Murray hat seit seinem Wimbledon-Sieg im Juli 2013 keinen Final auf der ATP-Tour mehr erreicht.

Mit Rafael Nadal gibt in Peking der Weltranglisten-Zweite sein Comeback auf der Tour. Der Spanier, der seit Wimbledon wegen einer Verletzung am Handgelenk pausiert hatte, bekommt es in der Startrunde mit Richard Gasquet (ATP 21) zu tun. Nadal hatte vor wenigen Tagen eine Exhibition in Astana gegen Jo-Wilfried Tsonga gewonnen. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

Ab Sonntag kämpfen die besten Tennisspieler der Welt in Roland Garros um die «Coupe des Mousquetaires». Vor dem French Open haben wir die Spieler mal etwas genauer unter die Lupe genommen und Erstaunliches festgestellt.

Artikel lesen
Link zum Artikel