DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tennis

Petkovic gewinnt letztes WTA-Turnier des Jahres



epa04473729 Andrea Petkovic of Germany poses with the trophy during the awarding ceremony after beating Flavia Pennetta of Italy in the final match of the 2013 Garanti Koza tennis tournament of Champions in Sofia, Bulgaria on 03 November  2014.  EPA/VASSIL DONEV

Bild: VASSIL DONEV/EPA/KEYSTONE

Die Deutsche Andrea Petkovic hat das letzte Turnier der WTA Tour in diesem Jahr in Sofia gewonnen. Im Final des Tournament of Champions, einer Art B-Masters für Spielerinnen, die in diesem Jahr ein Turnier gewonnen, sich aber nicht für die WTA-Finals in Singapur in der vergangenen Woche qualifiziert haben, setzte sich die Weltnummer 17 gegen die Italienerin Flavia Pennetta 1:6, 6:4, 6:3 durch.

Es war der dritte Turniersieg der 27-Jährigen in diesem Jahr, der fünfte insgesamt. Sie spielt nun noch am Wochenende mit Deutschland im Fedcup-Final in Tschechien.

Im vergangenen Jahr war das Turnier in Bulgarien von Simona Halep gewonnen worden. Die Rumänin startete danach regelrecht durch, erreichte in diesem Jahr unter anderem die Finals am French Open und an den WTA-Finals und machte in der Weltrangliste einen Sprung von Platz 14 auf 3. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Qualifying zum GP von Katalonien

Lüthi wieder einmal schneller als Aegerter

Zwei Schweizer klassieren sich beim Qualifying zum GP von Katalonien in den Top Ten: Tom Lüthi wird als bester Suter-Fahrer Siebter, der WM-Vierte Dominique Aegerter landet auf Rang 10. Überlegene Bestzeit erzielte WM-Leader Tito Rabat mit über einer halben Sekunde Vorsprung auf seinen Teamkollegen und WM-Zweiten Mika Kallio. Mit Maverick Viñales steht auch der WM-Dritte in der ersten Startreihe.

Der letztjährige Moto3-Weltmeister hat gleich viel Punkte auf dem Konto wie Dominique Aegerter. …

Artikel lesen
Link zum Artikel