Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Motorrad

Aegerter am ersten Trainingstag in Assen Dritter 

Suter Moto2 rider Dominique Aegerter of Switzerland takes a curve during a free practice session at the Assen Grand Prix in Assen June 26, 2014. REUTERS/Paul Vreeker/United Photos (NETHERLANDS - Tags: SPORT MOTORSPORT)

Bild: UNITED PHOTOS/REUTERS

Dominique Aegerter befindet sich auf Kurs für ein Topresultat beim GP von Holland. Am ersten Trainingstag in Assen verliert der Berner Moto2-Fahrer als Dritter weniger als zwei Zehntel auf die Spitze.

Auf dem Circuit in Assen stellte in der Moto2-Klasse der Spanier Esteve Rabat die Tagesbestzeit auf. Tom Lüthi reichte es nur zu Position 16. Lüthi wartet in Assen seit dem 3. Rang vor vier Jahren auf eine Top-3-Platzierung. 

Randy Krummenacher (22.) büsste fast 1,4 und Robin Mulhauser (32.) mehr als 2,5 Sekunden auf Rabat ein.  (si/syl)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tausendstel entscheiden

Enges Qualifying beim GP von Aragonien: Lüthi und Aegerter erobern Startpositionen 6 und 8 

Tom Lüthi ist im Qualifying beim GP von Aragonien in Alcañiz wie schon am Freitag schnellster Schweizer: Der Emmentaler startet als Sechster aus der zweiten Reihe, zwei Plätze dahinter folgt Dominique Aegerter.

Wie eng es in der Moto2 ist, zeigt ein Blick auf die Rangliste: Zwischen Rang 1 und Rang 21 liegen weniger als eine Sekunde! Die Bestzeit holte sich Moto3-Champion Maverick Viñales zum ersten Mal in der mittleren WM-Klasse. Der Spanier ist auf Kalex 51 Tausendstel schneller als Johann Zarco (Fr, Caterham-Suter) und 57 Tausendstel als Mika Kallio (Fi, Kalex), der seinen gestürzten Teamkollegen und WM-Leader Esteve Rabat (4.) in die zweite Reihe verwies.

Der 28-jährige Tom Lüthi schafft es mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel