DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Starkes Qualifying: Tom Lüthi braust beim GP von Argentinien auf Startposition 3

18.04.2015, 21:1518.04.2015, 21:27
Tom Lüthi hat gut lachen. Der Schweizer überzeugt beim GP von Argentinien mit einem starken Qualifiying.
Tom Lüthi hat gut lachen. Der Schweizer überzeugt beim GP von Argentinien mit einem starken Qualifiying.Bild: David Goldman/freshfocus

Tom Lüthi ist im Qualifying zum GP von Argentinien als Dritter der mit Abstand schnellste Schweizer. Der Berner verliert nur rund drei Zehntel auf die Bestzeit des Franzosen Johann Zarco.

Wie Routinier Lüthi gelingt auch Randy Krummenacher eine deutliche Steigerung. Der Zürcher sicherte sich mit knapp einer Sekunde Rückstand Startposition 11.

Dominique Aegerter hingegen verpasst es, sich im missglückten Qualifying, eine gute Ausgangslage für das Moto2-Rennen von Sonntagabend zu sichern. Der Berner, der im dritten freien Training am Morgen noch schneller als Lüthi unterwegs gewesen war, muss sich mit Position 17 begnügen (1,175 Sekunden zurück).

Robin Mulhauser liegt im Qualifying als 24. über zwei und Jesko Raffin als 29. über drei Sekunden hinter Zarco zurück.

Der Spanier Marc Marquez (Honda) holt sich in der MotoGP-Kategorie überlegen die Pole-Position. Die erste Startreihe in der Königsklasse wird komplettiert durch den Spanier Aleix Espargaro (Suzuki) und den Italiener Andrea Iannone (Ducati). Schnellster in der Moto3-Kategorie ist der Portugiese Miguel Oliveira (KTM). (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zweisatzsieg gegen Pliskova: Bacsinszky in Rom problemlos in der 2. Runde

Timea Bacsinszky schaffte beim WTA-Premier-Turnier in Rom locker den Einzug in die zweite Runde.

Zur Story