DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Basketball

USA zerstören Serbien und holen den WM-Titel

14.09.2014, 23:07
Bäääm! Rudy Gay mit einem erfolgreichen Dunk.
Bäääm! Rudy Gay mit einem erfolgreichen Dunk.Bild: EPA/EFE

Die USA haben an der Basketball-WM in Spanien den Titel erfolgreich verteidigt. Die Amerikaner liessen im Final Serbien nicht den Hauch einer Chance und siegten 129:92. Noch vor dem Ende des dritten Viertels knackten sie die 100-Punkte-Marke.

Die überragenden Spieler bei den Amerikanern waren Kyrie Irving (Cleveland Cavaliers) und James Harden (Houston Rockets). Irving kam auf 26 Punkte, wobei er mit sämtlichen sechs Versuchen von jenseits der Drei-Punkte-Linie reüssierte. Harden realisierte 23 Punkte.

Die USA wurden zum fünften Mal nach 1954, 1986, 1994 und 2010 Weltmeister. Seit der Niederlage im WM-Halbfinal 2006 gegen Griechenland sind die Amerikaner an Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften ungeschlagen. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Auch Hiller und Diaz ausgeschieden – keine Schweizer mehr in den NHL-Playoffs

Für Jonas Hiller und Raphael Diaz ist die Saison zu Ende. Sie verlieren mit den Calgary Flames im fünften Playoff-Viertelfinalspiel gegen die Anaheim Ducks 2:3 nach Verlängerung.

Zur Story