DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zweiter Sieg gegen Spurs

Sefolosha muss von der Bank zuschauen, wie OKC die Halbfinal-Serie ausgleicht



OKLAHOMA CITY, OK - MAY 27: Russell Westbrook #0 of the Oklahoma City Thunder handles the ball against Patty Mills #8 of the San Antonio Spurs in the second half during Game Four of the Western Conference Finals of the 2014 NBA Playoffs at Chesapeake Energy Arena on May 27, 2014 in Oklahoma City, Oklahoma. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement.   Ronald Martinez/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==

Russell Westbrook: keine Null. Bild: Getty

Die Oklahoma City Thunder sind wieder im Geschäft. Nach einem 0:2-Rückstand in der Halbfinal-Serie gegen die San Antonio Spurs gleichen die Thunder dank eines 105:92-Sieges zum 2:2 aus.

Russell Westbrook war dieses Mal der Mann des Spiels. Mit 40 Punkten blieb er nur leicht unter seinem persönlichen Rekord von 43 Zählern. Neben ihm kam auch Kevin Durant auf 31 Punkte. Zum zweiten Mal in Folge sass der Romand Thabo Sefolosha nur auf der Ersatzbank.

Für die Spurs ist diese Serie schon fast ein Déja-vu: 2012 vergaben die Texaner gegen Oklahoma City ebenfalls eine 0:2-Führung in den Playoff-Halbfinals und verpassten den Final. Die nächste Partie findet in der Nacht auf Freitag in San Antonio statt. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese Nationen können sich in den Team-Sportarten noch Hoffnungen auf Gold machen

Team-Sportarten bekommen bei den Olympischen Spielen oft weniger Aufmerksamkeit als Wettbewerbe, bei denen Mann gegen Mann oder Frau gegen Frau um die Medaillen antreten. Dabei bieten die Sommerspiele auch im Fussball, im Basketball oder im Handball Sport auf dem höchsten Niveau.

Bei den Olympischen Spielen stehen vor allem einzelne Persönlichkeiten im Mittelpunkt. Meistens sind dies Sportlerinnen und Sportler, die mehrere Goldmedaillen gewinnen und den Spielen so ihren Stempel aufdrücken können. Michael Phelps, Usain Bolt oder Simone Biles gehören in diese Kategorie. Die Team-Wettbewerbe geraten dadurch oft etwas in den Hintergrund.

Doch bei Olympia werden nicht nur der Mann und die Frau gesucht, die am weitesten springen können, die schnellsten oder kräftigsten sind. …

Artikel lesen
Link zum Artikel