Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rad Strasse

Daryl Impey vom Dopingvorwurf freigesprochen

29.08.14, 11:51
FILE - JULY 02, 2014: South African cyclist Daryl Impey has tested positive for the banned substance Probenecid on July 02, 2014. CASTRES, FRANCE - JULY 06:  Daryl Impey of South Africa and the Orica Greenedge team during is seen at the start of stage eight of the 2013 Tour de France, a 195KM road stage from Castres to Ax 3 Domaines, on July 6, 2013 in Castres, France.  (Photo by Bryn Lennon/Getty Images)

Daryl Impey. Bild: Getty Images Europe

Der Südafrikaner Daryl Impey (29) ist vom Vorwurf des Dopingmissbrauchs freigesprochen worden. Dem Fahrer aus dem australischen Team Orica-Greenedge, dem auch der Schweizer Michael Albasini angehört, war Anfang Februar nach seinem Sieg an den nationalen Meisterschaften der Gebrauch der verbotenen Substanz Probenecid nachgewiesen worden.

Impey, der im vergangenen Jahr als erster Südafrikaner in der Tour de France das Leadertrikot getragen hatte, konnte nun aber beweisen, dass er das Präparat unwissentlich zu sich genommen hatte. Ein Apotheker aus Durban nahm die Schuld auf sich. Er hatte Impey mit Probenecid kontaminierte Gel-Kapseln verkauft. (si/qae)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Türe weit offen

FCZ-Frauen mit Kantersieg in der Champions League 

Die Frauen des FC Zürich sind auf gutem Weg, zum zweiten Mal hintereinander in die Achtelfinals der Champions League einzuziehen. Die Schweizer Meisterinnen siegten in der Runde der letzten 32 im Hinspiel auswärts beim kroatischen Vertreter Osijek deutlich mit 5:2. 

Die Zürcherinnen gerieten zweimal in Rückstand (10. und 52.), ehe sie in der zweiten Halbzeit ein Feuerwerk zündeten und innert 15 Minuten aus dem 1:2 ein 4:2 machten. Captain Fabienne Humm liess sich als zweifache …

Artikel lesen