DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Paris-Nizza: Etappensieg und Leadertrikot für Matthews 



epa04657748 Australian rider Michael Matthews (C) of the Orica Greenedge team celebrates on the podium wearing the overall leader's yellow jersey after winning the 3rd stage of the Paris-Nice cycling race between Saint Amand Montrond and Saint Pourcain sur Sioule, France, 11 March 2015.  EPA/SEBASTIEN NOGIER

Mit einer Sekunde Vorsprung in Gelb: Michael Matthews. Bild: SEBASTIEN NOGIER/EPA/KEYSTONE

Michael Matthews entscheidet die 3. Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza im Massensprint für sich. Der Australier setzt sich damit auch an die Spitze der Gesamtwertung. 

Matthews setzt sich nach 179 km von St-Amand-Montrond nach St-Pourçain-sur-Sioule vor den beiden Italienern Davide Cimolai und Giacomo Nizzolo durch. Der Profi von Orica GreenEdge übernimmt damit auch die Führung in der Gesamtwertung – mit einer Marge von einer Sekunde gegenüber dem bisher führenden polnischen Weltmeister Michal Kwiatkowski und seinem australischen Landsmann Rohan Dennis. Zeitgleich mit Matthews klassiert sich Grégory Rast als bester Schweizer im 33. Rang. 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Tony Rominger läutet mit seinem Vuelta-Sieg eine goldene Schweizer Epoche ein

17. Mai 1992: Mitte der 90er-Jahre ist die Spanien-Rundfahrt fest in Schweizer Hand. Tony Rominger gewinnt die Vuelta drei Mal in Folge, Alex Zülle siegt ebenfalls zwei Mal und einmal feiern die «Radgenossen» dank Laurent Dufaux gleich einen Dreifachsieg.

Als Tony Rominger im April 1992 zur Vuelta startete, hatte er schon einige schöne Siege in seinem Palmarès stehen. Er gewann unter anderem eine Etappe des Giro d'Italia (1988) oder die Lombardei-Rundfahrt (1989). Auch bei der Tour de Romandie oder der Fernfahrt Paris-Nizza (jeweils 1991) war er schon als Gesamtsieger hervorgegangen.

Den Beweis, dass er eine dreiwöchige Rundfahrt ohne Einbruch überstehen kann, konnte der starke Zeit- und Bergfahrer bis dato allerdings noch nicht erbringen. Egal …

Artikel lesen
Link zum Artikel