DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Olympia-Hoffnung 2016

Schweizer Bahnvierer bleibt erstmals unter vier Minuten

08.11.2014, 11:0808.11.2014, 15:11
Das Quartett zeigt mit den Fingern den neuen Rekord von 3:58,2 an.
Das Quartett zeigt mit den Fingern den neuen Rekord von 3:58,2 an.
Bild: Twitter/Silvan Dillier

Das Schweizer Team hat beim Bahn-Weltcup im mexikanischen Guadalajara den bisherigen Landesrekord regelrecht pulverisiert. In der Qualifikation blieben Frank Pasche, Théry Schir, Silvan Dillier und Stefan Küng mit einer Zeit von 3:58,269 mehr als 2,5 Sekunden unter der alten Bestmarke und belegten damit den vierten Platz.

Im Halbfinal trifft das von Daniel Gisiger betreute Quartett auf die favorisierten Australier. Diese hatten in 3:57,132 die schnellste Zeit der Qualifikation aufgestellt. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Challenge League

Lugano nimmt Juve-Talent unter Vertrag 

Lugano verpflichtet den 18-jährigen Stürmer Zoran Josipovic von Juventus Turin. Der schweiz-serbische Doppelbürger verletzte sich allerdings gleich im ersten Training mit seinem neuen Verein und fällt rund vier Wochen aus.

Josipovic wuchs im Tessin auf und bestritt drei Spiele für die Schweizer U17-Auswahl.

Artikel lesen
Link zum Artikel