Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vor der Königsetappe des Giro

Quintana rückt etwas an Uran heran – Aru feiert Solosieg



Der 23-jährige Italiener Fabio Aru feiert in der 15. Etappe des Giro d'Italia den schönsten Erfolg seiner Karriere. Er setzt sich nach 225 Kilometern und dem nahrhaften Schlussaufstieg hinauf nach Plan di Montecampione solo durch. Mit seinem Etappensieg rückt Aru im Gesamtklassement auf Rang 4 vor.

Weiter in der Maglia Rosa des Leaders fährt der Kolumbianer Rigoberto Uran. Er hat neu 1:03 Min. Vorsprung auf den Australier Cadel Evans und 1:50 Min. auf den Polen Rafal Majka. Hinter Aru (+2,24 Min.) folgt Nairo Quintana. Der Kolumbianer, heute Dritter, rückte Uran 20 Sekunden näher und hat nun noch einen Rückstand von 2:40 Min.

Nach einem Ruhetag morgen wird der Giro in seiner letzten Woche mit gewohnt schweren Bergetappen entschieden. Die nächste Etappe am Dienstag führt die Fahrer über den Gavia-Pass (2618 m) und das Stilfserjoch (2758 m) hinauf ins Martelltal (2059 m) – eine Königsetappe, die diese Bezeichnung wahrlich verdient! (ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Handball

Deutscher Hüne zu GC/Amicitia

GC/Amicitia engagierte den deutschen Goalgetter Daniel Stahl (32). Der NLA-Torschützenkönig von 2011 und 2012 hat in bislang 187 NLA-Spielen 1100 Tore erzielt. 

In den letzten sechs Saisons stand der 2,04 m grosse Hüne bei Fortitudo Gossau unter Vertrag. Stahl war über die zweite Bundesliga sowie Norwegen in die Schweiz gekommen. Pfadi Winterthur (2007) war seine erste Station in der Schweiz. (si/syl)

Artikel lesen
Link zum Artikel