DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
OLYMPIA-HOFFNUNG 2016

Schweizer Bahn-Vierer verbessert Schweizer Rekord erneut und holt dank Patzer der Deutschen Bronze

09.11.2014, 09:2509.11.2014, 14:28
Der Schweizer Bahn-Vierer ist auf einem guten Weg für eine OIympia-Medaille 2016 in Rio.
Der Schweizer Bahn-Vierer ist auf einem guten Weg für eine OIympia-Medaille 2016 in Rio.
Bild: AFP

Der Schweizer Bahn-Vierer verbessert beim Weltcup in Guadalajara gleich zweimal deutlich den Schweizer Rekord und wird Vierter. Dank diesem Leistungssprung rückt eine Olympia-Medaille in Reichweite.

Der Schweizer Bahn-Vierer verbesserte beim Weltcup in Guadalajara in Mexiko den Schweizer Rekord um insgesamt mehr als dreieinhalb Sekunden. Zunächst waren Silvan Dillier, Stefan Küng, Frank Pasche und Théry Schir in der Qualifikation über die 4 km in 3:58,269 erstmals überhaupt unter der Vier-Minuten-Grenze geblieben. 

Tags darauf im Halbfinal gegen den nachmaligen Sieger Australien zog das Schweizer Quartett zwar deutlich den Kürzeren, doch in 3:57,043 konnte es sich nochmals deutlich steigern. Im Kampf um Bronze schliesslich resultierte gegen Deutschland eine höchst knappe Niederlage. In 3:57,867 war der von Nationaltrainer Daniel Gisiger betreute Vierer nur um 0,039 Sekunden langsamer als der nördliche Nachbar.

Weil aber die Deutschen einen unangemeldeten Fahrerwechsel vornahmen, wurden sie von den Rennkommissären nachträglich auf Platz 4 zurückgesetzt.

Doch das Abschneiden beim Weltcup in Mexiko, der als zweite von zehn Stationen für die Olympia-Qualifikation 2016 zählt, weckte beim Schweizer Bahn-Vierer durchaus Medaillen-Ambitionen für Rio. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

NHL

Pittsburgh nur noch einen Sieg vom Halbfinaleinzug entfernt – Diaz vor Saison-Aus

Pittsburgh ist noch einen Sieg entfernt vom erneuten Einzug in die NHL-Playoff-Halbfinals. In der Serie gegen die New York Rangers liegen die Penguins nach einem 4:2-Auswärtserfolg mit 3:1 in Führung.

Pittsburghs dritter Sieg in Serie war zweifellos verdient. Das Team aus Pennsylvania hatte fast doppelt soviele Torschüsse abgegeben wie die Gastgeber (27:15). Die Rangers liessen sich bei den Gegentreffern zum 1:2 von Brandon Sutter (39./Shorthander) und 1:3 von Jussi Jokinen (48.) auskontern. Bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel