Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wiggins bleibt Gesamtleader

BMC-Fahrer Phinney gewinnt 5. Etappe in Kalifornien 

SANTA BARBARA, CA - MAY 15: Taylor Phinney of the USA riding for the BMC Racing Team takes the podium after his victory in stage five of the 2014 Amgen Tour of California from Pismo Beach to Santa Barbara on May 15, 2014 in Santa Barbara, California.   Doug Pensinger/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==

Küsschen für den Sieger Phinney. Bild: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Taylor Phinney vom schweizerisch-amerikanischen Team BMC gewinnt die 5. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt solo. Der US-Fahrer überlistet die Sprinter Peter Sagan und Matthew Goss.

Phinney riss in der letzten Abfahrt der 174 Kilometer langen Etappe von Pismo Beach nach Santa Barbara aus und rettete 12 Sekunden Vorsprung auf den Slowaken Sagan und den Australier Goss über die Ziellinie. Michael Schär (64.) erreichte das Ziel mit einem zweiten Feld und 3:51 Minuten Rückstand, Martin Kohler büsste als 108. sogar 11:43 Minuten ein.

Gesamtleader bleibt der Brite Bradley Wiggings. Der Tour-de-France-Sieger von 2012 weist 28 Sekunden Vorsprung auf den Australier Rohan Dennis auf. (si/qae)



Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Radrennen wird unterbrochen – weil eine Schweizerin die Männer einholt

Dass Nicole Hanselmann schnell velofahren kann, ist bekannt. Schliesslich wurde die 27-Jährige 2017 Schweizer Meisterin im Strassenrennen und 2018 im Zeitfahren. Dass sie aber derart schnell unterwegs sein würde, wie am Samstag beim belgischen Frühjares-Klassiker Omloop Het Niewsblad, damit hatte niemand gerechnet. Also zumindest die Organisatoren nicht. Oder waren am Ende einfach die Männer zu langsam?

Beginnen wir von vorne:

Gut 30 Kilometer nach dem Start wird die Zürcherin von der Rennjury …

Artikel lesen
Link zum Artikel