Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wiggins bleibt Gesamtleader

BMC-Fahrer Phinney gewinnt 5. Etappe in Kalifornien 

SANTA BARBARA, CA - MAY 15: Taylor Phinney of the USA riding for the BMC Racing Team takes the podium after his victory in stage five of the 2014 Amgen Tour of California from Pismo Beach to Santa Barbara on May 15, 2014 in Santa Barbara, California.   Doug Pensinger/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==

Küsschen für den Sieger Phinney. Bild: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Taylor Phinney vom schweizerisch-amerikanischen Team BMC gewinnt die 5. Etappe der Kalifornien-Rundfahrt solo. Der US-Fahrer überlistet die Sprinter Peter Sagan und Matthew Goss.

Phinney riss in der letzten Abfahrt der 174 Kilometer langen Etappe von Pismo Beach nach Santa Barbara aus und rettete 12 Sekunden Vorsprung auf den Slowaken Sagan und den Australier Goss über die Ziellinie. Michael Schär (64.) erreichte das Ziel mit einem zweiten Feld und 3:51 Minuten Rückstand, Martin Kohler büsste als 108. sogar 11:43 Minuten ein.

Gesamtleader bleibt der Brite Bradley Wiggings. Der Tour-de-France-Sieger von 2012 weist 28 Sekunden Vorsprung auf den Australier Rohan Dennis auf. (si/qae)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warum die Bürgerlichen das Velo überall fördern müssen 

Das Stimmvolk hat sich in die Verfassung geschrieben, das Velo als Fortbewegungsmittel zu fördern. Das ist gut, reicht aber nicht. Jetzt sind die Bürgerlichen gefragt, überall! 

Von Eddy Merckx stammt das schöne Zitat: «Fahre so viel oder so wenig, wie du magst. Fahre so lange Strecken oder so kurze, wie du magst. Aber fahr!» 

Es ist ein romantisches Zitat, aber es ist in politischer Hinsicht  falsch.

Für den belgischen Radstar der sechziger und siebziger Jahre war die Parole natürlich leicht umzusetzen. Merckx' Heimatgemeinde war ein flandrisches Land-Kaff von 10'000 Einwohnern, ideal für Aus- und Trainingsfahrten, egal ob lange oder kurze.

Anders sieht …

Artikel lesen
Link to Article