DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tom Bohli sorgt erneut für Schweizer Auftaktsieg in der Normandie 



22.09.2014; Ponferrada; Radsport - Strassen-WM 2014 - U23 Maenner;
Tom Bohli (SUI) (Tim De Waele/freshfocus)

Tom Bohli im Glück. Bild: Tim De Waele/freshfocus

Der St. Galler Tom Bohli vom BMC Development Team gewann in Saint-Lô (Fr) den Prolog der Tour de Normandie. Der 21-jährige Bahnspezialist, der ebenfalls Mitglied des Schweizer Bahnvierers ist, war auf der 3.6 Kilometer langen Strecke zwei Sekunden schneller als der Neuseeländer Thomas Scully.

Bohli ist damit bereits der dritte Schweizer de Suite, der nach dem Auftaktzeitfahren bei der achttägigen Rundfahrt im Nordwesten Frankreichs ins Leadertrikot schlüpft. Im Vorjahr gewann mit Stefan Küng ebenfalls ein Schweizer den Prolog. 2013 stand Silvan Dillier zuoberst auf dem Podest. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil er den Schiri beschimpft hat: Zlatan für vier Spiele gesperrt

PSG-Star Zlatan Ibrahimovic wird für seine Schiedsrichter-Beleidigung im Spiel gegen Bordeaux für vier Spiele gesperrt. Nach der 2:3-Niederlage gegen Bordeaux hatte Stürmerstar Ibrahimovic im Kabinengang lautstark gegen den Schiedsrichter und einen seiner Assistenten gewettert.

«Einen so schlechten Schiedsrichter wie in diesem Scheiss-Land habe ich aber noch nie gesehen. Dieses Land verdient den PSG nicht!», flucht Ibrahimovic.

Ibrahimovic entschuldigte sich danach für seinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel