DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

E3 Harelbeke

Cancellara bei Hauptprobe für Klassiker glücklos – Sieg für Sagan



Hostesses kiss Slovakia's Peter Sagan of the Cannondale team, center, after he won the Belgian cycling classic 'E3 Harelbeke', part of the UCI World Tour, in Harelbeke, western Belgium, Friday, March 28, 2014. Niki Terpstra from the Netherlands of the Omega Pharma team came second, Britain's Geraint Thomas of the Team Sky was third. (AP Photo/Yves Logghe)

Da strahlt er, der Peter Sagan. Bild: AP

Mitfavorit Peter Sagan hat den Halbklassiker E3 Harelbeke in Belgien gewonnen. Der Slowake setzte sich im Sprint einer vierköpfigen Fluchtgruppe souverän durch. Hinter Sagan wurde der Holländer Niki Terpstra, vor zwei Tagen Sieger von Dwars door Vlaanderen, Zweiter.

Fabian Cancellara war lange Zeit die treibende Kraft einer Verfolgergruppe. Als eine Einholung der Spitzenfahrer nicht mehr realistisch war, liessen der Schweizer und seine Mitstreiter die Beine hängen. Am Ende klassierte sich Cancellara, der das Rennen über einige Kopfsteinpflaster-Abschnitte zur Vorbereitung auf die Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix bestritt, Neunter. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Michael Schär wegen Littering disqualifiziert – Asgreen gewinnt Flandern-Rundfahrt

Für den Schweizer Michael Schär war die Flandern-Rundfahrt am heutigen Ostersonntag schon früh vorbei. Der 34-jährige Profi des «AG2R Citroën Team» wurde von der Rennleitung ausgeschlossen. Der Grund: Littering.

Der internationale Radsportverband (UCI) hat nämlich per erstem April die Regeln diesbezüglich deutlich verschärft. Neu dürfen die Fahrer Abfall nur noch in speziell dafür designierten Zonen fortwerfen oder ins Team-Auto zurückgeben. Schär wurde zum Verhängnis, dass er einem Fan …

Artikel lesen
Link zum Artikel