Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dritter WM-Sieg in Serie für die Schweizer Curler

Switzerland skip Marc Pfister releases a rock as they play China at the men's world curling championships in Halifax, Nova Scotia, on Monday, March. 30, 2015.(AP Photo/The Canadian Press, Andrew Vaughan)

Marc Pfister und seine Mannen sind auf gutem Weg. Bild: AP/CP

Die jungen Schweizer Curler um Skip Marc Pfister haben ihren Siegeszug an der Weltmeisterschaft der Männer im kanadischen Halifax fortgesetzt. Mit einem 7:4 gegen China errangen sie den dritten Erfolg in Serie und den vierten insgesamt.

Wie im Auftaktspiel gegen Tschechien mussten die WM-Neulinge des CC Bern auch gegen China beweisen, dass sie in einem harten Endkampf bestehen können, wenn es um jeden Stein und jeden Zentimeter geht. Gegen das ebenfalls junge und wenig erfahrene chinesische Team um Skip Zang Jialiang bestanden sie die Prüfung abermals.

Nachdem sie sich im 8. End einen Stein zum 3:4-Rückstand hatten stehlen lassen, konnten sie im 9. End mit einem Zweier antworten und die Führung zurückholen. Im 10. End, in dem die Chinesen den Vorteil des letzten Steins hatten, gelang es ihnen schliesslich, die Mitte des Hauses mit zwei abgedeckten Steinen zu besetzen. Chinas Skip scheiterte daran mit seinem letzten, schwierigen Versuch.

Für die Schweizer Meister Raphael Märki, Reto Keller, Enrico Pfister und Marc Pfister geht die WM-Vorrunde heute Nachmittag mit dem Match gegen den starken Aussenseiter Finnland weiter. Die Finnen um Aku Kauste haben bislang mit drei Siegen aus fünf Spielen sehr positiv überrascht. (pre/si)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

131,23 km/h! Elias Ambühl stellt Weltrekord im Rückwärts-Skifahren auf

Der Schweizer Freeskier Elias Ambühl ist neuer Weltrekordhalter im Rückwärtsskifahren. Eigentlich wäre der Rekord erst für heute geplant gewesen, doch aufgrund der schlechten Wetterbedinungen musste der Live-Event von SRF abgesagt werden. Gut, raste der 24-jährige Bündner bereits am Montag im Training am Weisshorn von Arosa eine eigens dafür präparierte Piste mit 131.23 km/h hinunter. 

Ambühl knackte den Rekord des Norwegers Anders Backe, der vor fünf Jahren mit 128,7 km/h rückwärts …

Artikel lesen
Link to Article