Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Selina Gasparin 10.

Schweizer Biathlon-Première in Pokljuka



08.03.2014; Pokljuka; Biathlon - Pokljuka 2014 - Verfolgung Frauen; Selina Gasparin (SUI) (Christian Manzoni/NordicFocus/freshfocus)

Selina Gasparin zeigte eine starke Laufleistung, die sie nach dem schwachen Sprintergebnis noch weit nach vorne brachte. Bild: NordicFocus

Selina Gasparin läuft in der Verfolgung in Pokljuka mit Rang 10 zum vierten Mal in dieser Saison im Weltcup in die Top Ten. Die Olympia-Zweite von Sotschi schaffte von Position 33 den Sprung in die Top Ten. Die drei Fehler im Stehend-Schiessen fielen für einmal nicht stark ins Gewicht, weil auch die besten Biathletinnen bei windigen Verhältnissen das Ziel mehrmals verfehlten.

Erstmals klassieren sich drei Schweizerinnen in den Weltcup-Punkterängen: Irene Cadurisch wurde 29., Aita Gasparin 37. Aita Gasparin liess sich die ersten Weltcup-Zähler ihrer noch jungen Karriere gutschreiben. Als Siegerin lief Kaisa Mäkäräinen im Ziel ein.

Bei den Männern gewann der Russe Anton Schipulin nach einer Strafrunde vor Sprintsieger Björn Ferry aus Schweden und dem achtfachen Olympiasieger Ole Einar Björndalen aus Norwegen. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nachfolger von Tobias Stephan

Goalietalent Nyffeler vom ZSC zu Servette

Servette Genf hat mit einem Vertrag bis 2017 einen Nachfolger für den zu Zug abwandernden Natigoalie Tobias Stephan verpflichtet. Von den ZSC Lions kommt der erst 19-jährige Melvin Nyffeler, der in dieser Saison einen famosen NLA-Einstand gab.

Nyffeler war im Herbst in seinen ersten beiden NLA-Einsätzen ohne Gegentor geblieben (je 29 Paraden in Genf und Zug) – das war vor ihm noch keinem anderen Keeper gelungen. In bislang 15 NLA-Saisonspielen erreichte Nyffeler eine Abwehrquote von 96,01 …

Artikel lesen
Link zum Artikel