Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Paralympics in Sotschi

Schweizer und Lanzinger verpassen Medaillen in der Abfahrt



Thomas Pfyl during the men's downhill race at the Winter Paralympics 2014 Sochi in Krasnaya Polyana, Russia, on Saturday, March 8, 2014. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Thomas Pfyl grüsst ohne Abfahrtsmedaille. Bild: Keystone

Die Schweizer Alpinen hielten zum Auftakt der Paralympics in Sotschi nicht mit den Besten mit. Michael Brügger musste sich in der Abfahrt der Stehenden als bestklassierter Schweizer mit Platz 5 begnügen. Er büsste aufs Podest 0,78 Sekunden ein und klassierte sich unmittelbar hinter dem Österreicher Matthias Lanzinger, dem ehemaligen Skiweltcupfahrer.

Thomas Pfyl wurde 10. Der entthronte Sitzend-Titelverteidiger Christoph Kunz (9.) liess sich von den zahlreichen Unterbrüchen zu fest beeindrucken und konnte nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen. Der sehbehinderte Hugo Thomas stürzte nach der Zieleinfahrt und verdrehte sich dabei das Knie. Ein Kreuzbandriss im linken Knie bedeutet, dass für den Romand die Paralympics vorzeitig beendet sind. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dank Sieg gegen Washington: Nach drei Jahren darf Roman Josi endlich wieder in den Playoffs spielen

Roman Josi wird erstmals seit drei Jahren wieder NHL-Playoffs bestreiten. Sein Team, die Nashville Predators, qualifizieren sich mit einem 4:3 bei den Washington Capitals für die Playoffs.

Die Predators, die nach dem Abschlusstraining zu diesem Spiel Kevin Fiala wieder in die AHL zu Milwaukee schickten, legten den Grundstein zum Sieg mit einer 3:0-Führung nach dem ersten Drittel.

Zum zehnten Mal in den letzten dreizehn Spielen mussten die Philadelphia Flyers als Verlierer vom Eis. Philadelphia …

Artikel lesen
Link zum Artikel